Patentansprüche

Microsoft möchte Lizenzgebühr für Android-Tablets

Microsoft möchte Lizenzgebühr für Android-Tablets

Ulrich Bantle
22.03.2011 Microsoft hat Klagen gegen Barnes & Noble, Foxconn und Inventec wegen Patentverletzungen durch ihre Android-Geräte eingereicht.

Foxconn und Inventec sind bei der Klage als Hersteller der Geräte betroffen, die der Buchhändler Barnes & Noble als E-Reader und Tablet unter seinem Namen vertreibt. Laut Microft-Anwalt Horacio Gutierrez verstoßen die Beklagten gegen diverse Microsoft-Patente. Die Firmen sollen sich dem von Microsoft aufgelegten industrieweite Lizenzierungsprogramm für Android-Geräte anschließen, so der Anwalt. Der im Markt für Android-Geräte führende Hersteller HTC habe bereits eine solche Lizenz erworben, heißt es von Microsoft.

Die Versuche, Barnes & Noble und die beiden Hersteller davon zu überzeugen, seien ergebnislos geblieben, so Gutierrez, es bleibe nur der Klageweg. Zu den betroffenen Patenten zählt der Anwalt solche, die den Umgang mit Dokumenten und E-Books betreffen. Zudem sollen Microsoft-Patente verletzt sein, die für schnelleres Surfen und die Nutzung von mehreren Bildschirmansichten stehen.

Ähnliche Artikel

  • Acer zahlt an Microsoft für Android-Nutzung

    Dass Microsoft einige Patente rund um das Android-Betriebssystem hält, spült dem Konzern durch den boomenden Smartphone-Markt Lizenzeinnahmen in die Kassen. Nun haben auch die Hersteller Viewsonic und Acer Lizenzabkommen mit Redmond abgeschlossen.
  • E-Book-Reader von B&N mit Android
    Der US-amerikanische Buchhandelskonzern Barnes and Noble (B&N) hat einen eigenen E-Book-Reader namens Nook angekündigt. Er bringt 3G, WLAN und zwei Displays mit.
  • Android-Geräte auf der Cebit

    Am Vortag der Cebit hat Asus bei einem einen Rundgang auf seinem Stand in Halle 17 seine jüngsten Produkte gezeigt, darunter auch die bereits angekündigten Android-Tablets.
  • Entwickler weniger an Android interessiert

    Bei einer von Appcelerator und dem US-Marktforscher IDC mit 2760 Entwicklern aus dem Appcelerator-Netzwerk durchgeführten Umfrage zeigt sich ein nachlassendes Interesse an der Android-Plattform.
  • Entwickler stellt Entwürfe vor

    Mozilla-Entwickler Ian Barlow hat in seinem Blog einige Designmerkmale des kommenden Browsers für die derzeit angesagten Tablet-PC vorgestellt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...