Microsoft möchte Lizenzgebühr für Android-Tablets

Microsoft möchte Lizenzgebühr für Android-Tablets

Patentansprüche

Ulrich Bantle
22.03.2011 Microsoft hat Klagen gegen Barnes & Noble, Foxconn und Inventec wegen Patentverletzungen durch ihre Android-Geräte eingereicht.

Foxconn und Inventec sind bei der Klage als Hersteller der Geräte betroffen, die der Buchhändler Barnes & Noble als E-Reader und Tablet unter seinem Namen vertreibt. Laut Microft-Anwalt Horacio Gutierrez verstoßen die Beklagten gegen diverse Microsoft-Patente. Die Firmen sollen sich dem von Microsoft aufgelegten industrieweite Lizenzierungsprogramm für Android-Geräte anschließen, so der Anwalt. Der im Markt für Android-Geräte führende Hersteller HTC habe bereits eine solche Lizenz erworben, heißt es von Microsoft.

Die Versuche, Barnes & Noble und die beiden Hersteller davon zu überzeugen, seien ergebnislos geblieben, so Gutierrez, es bleibe nur der Klageweg. Zu den betroffenen Patenten zählt der Anwalt solche, die den Umgang mit Dokumenten und E-Books betreffen. Zudem sollen Microsoft-Patente verletzt sein, die für schnelleres Surfen und die Nutzung von mehreren Bildschirmansichten stehen.

Ähnliche Artikel

  • Acer zahlt an Microsoft für Android-Nutzung

    Dass Microsoft einige Patente rund um das Android-Betriebssystem hält, spült dem Konzern durch den boomenden Smartphone-Markt Lizenzeinnahmen in die Kassen. Nun haben auch die Hersteller Viewsonic und Acer Lizenzabkommen mit Redmond abgeschlossen.
  • E-Book-Reader von B&N mit Android
    Der US-amerikanische Buchhandelskonzern Barnes and Noble (B&N) hat einen eigenen E-Book-Reader namens Nook angekündigt. Er bringt 3G, WLAN und zwei Displays mit.
  • Android-Geräte auf der Cebit

    Am Vortag der Cebit hat Asus bei einem einen Rundgang auf seinem Stand in Halle 17 seine jüngsten Produkte gezeigt, darunter auch die bereits angekündigten Android-Tablets.
  • Entwickler weniger an Android interessiert

    Bei einer von Appcelerator und dem US-Marktforscher IDC mit 2760 Entwicklern aus dem Appcelerator-Netzwerk durchgeführten Umfrage zeigt sich ein nachlassendes Interesse an der Android-Plattform.
  • Entwickler stellt Entwürfe vor

    Mozilla-Entwickler Ian Barlow hat in seinem Blog einige Designmerkmale des kommenden Browsers für die derzeit angesagten Tablet-PC vorgestellt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...