Freiheit für 3D

Mesa 7.5 mit Gallium3D-Support

Mesa 7.5 mit Gallium3D-Support

Kristian Kißling
21.07.2009 Die freie OpenGL-Implementierung Mesa erschien bereits letzte Woche in der neuen Version 7.5. In Kombination mit Gallium3D soll Mesa in Zukunft die Möglichkeit bieten, auch mit freien Treibern hardwarebeschleunigte 3D-Grafik unter Linux zu betreiben.

Gallium3D schiebt eine Abstraktionsschicht zwischen die Grafik-API und das Betriebssystem. Dank einer einheitlichen Schnittstelle kommt Gallium3D dabei mit den Grafikkarten und Treibern verschiedener Hersteller zurecht. Zugleich läuft es auf diversen Betriebssystemen.

Momentan unterstützt Mesa 7.5 mit Gallium3D den freien Nvidia-Treiber Nouveau und den R300-Treiber für AMD/ATI, wobei sich die Unterstützung noch im experimentellen Stadium befindet. Der i915-Treiber für Intel-Karten ist ebenso an Bord wie ein Treiber für Cell-Prozessoren. Wer aber hofft, in puncto Grafikbeschleunigung zukünftig ganz auf die proprietären Treiber verzichten zu können, muss sich noch etwas gedulden.

Wer die neuen Treiber und Bibliotheken per Hand übersetzen will, findet auf der Installationsseite des Projekts eine recht ausführliche Anleitung. Für den Durchschnittsanwender empfiehlt es sich aber, zu warten, bis die neue Version in den Repositories der eigenen Distribution aufschlägt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...