Novell legt die Zahlen vor

Mehr verdient aber weniger Umsatz bei Novell

Mehr verdient aber weniger Umsatz bei Novell

Britta Wülfing
28.02.2009 Novell meldet in seinem aktuellen Quartalsbericht einen Umsatzrückgang bei gleichzeitig gestiegenen Gewinnen. Rund 14 Millionen $ blieben im letzten Quartal übrig.

In dem Bericht zum ersten Finanzquartal 2009 meldet der amerikanische Linux-Distributor einen Nettoumsatz von 215 Millionen US-Dollar, ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 231 Millionen US-Dollar. Im vierten Quartal 2008 waren dies noch 245 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen macht Wechselkursschwankungen dafür verantwortlich, die sich aber gleichzeitig auch positiv auf die Kosten von 11 Millionen US-Dollar aus dem operativen Geschäft ausgewirkt hätten. Auch auf den Gewinnanstieg von 8 Millionen US-Dollar im Vergleich zum ersten Quartal 2008 auf eine Gesamtsumme von 14 Millionen US-Dollar hätten die Wechselkurse Auswirkungen gezeigt.

Bei der Betrachtung der Geschäftsbereiche meldet Novell einen erneuten Anstieg der Umsätze mit Linux-Produkten. In den ersten drei Monaten werden die Umsätze aus Open-Platform-Produkten auf 37 Millionen beziffert, hiervon entfallen 35 Millionen US-Dollar auf Linux-Produkte, im Jahresvergleich ein Ansteig von 24 Prozent. Auch dieser Wachstumstrend ist damit leicht rückläufig, für das Geschäftsjahr 2008 meldete Novell noch einen Anstieg von 38 Prozent bei Linux-Plattformen.

Die Umsätze für Identity- und Security-Management (28 Mllionen US-Dollar) sind um 8 Prozent rückläufig, im Workgroup-Geschäft ging der Umsatz um 9 Prozent auf 81 Millionen US-Dollar zurück. Microsoft trug 25 Millionen US-Dollar zum Cashflow bei. Das erste Finanzquartal endete für Novell am 31. Januar 2009.

Novell-Chef Hovsepian zeigt sich enttäuscht und macht die Finanzkrise mit verantwortlich. Dennoch soll das Ziel von 10 Prozent Umsatzrendite für das laufende Geschäftsjahr gehalten werden. In der Pressemeldung läßt er sich zitieren: "Wir vertrauen auf unsere langfristigen Wachstumschancen und bleiben unseren Profitabilitätszielen verpflichtet."

Aktuell fährt Novell einen Sparkurs, dem bereits einige Arbeitsplätze zum Opfer gefallen sind. Auch die jährliche Hausmesse Brainshare hat das Unternehmen für 2009 gestrichen, ebenso wie den Auftritt auf der Cebit 2009.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...