Mit Android-Schnittstelle

Mediaplayer Miro in Version 4.0 verfügbar

Mediaplayer Miro in Version 4.0 verfügbar

Ulrich Bantle
24.05.2011 Mit der Option, Android-Smartphones zu synchronisieren und in kompatiblen Versionen auch I-Tunes-Vorräte anzuzapfen, kommt die Multimedia-Software Miro in neuer Version.

Der Open-Source-Player konvertiert zudem Videos und verbindet sich mit den gängigen Kanälen wie Youtube, um etwa Videodaten und Podcasts herunterzuladen. Im gleichen WLAN-Netzwerk vertreten, lassen sich die Bestände von zwei Miro-Clients auch streamen. Die Konvertierungsfähigkeiten von Videos sollen ebenfalls verbessert worden sein.

Miro 4.0 gibt es für Linux, Mac OS X und Windows. Der Downoad ist über die Miro-Seite möglich.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...