MediaGoblin 0.9.0 veröffentlicht

MediaGoblin 0.9.0 veröffentlicht

Jetzt auch für Python 3

Tim Schürmann
31.03.2016 Mit der Web-Anwendung MediaGoblin kann jeder seine eigene Variante von YouTube, SoundCloud und Flickr betreiben. Die Entwickler haben jetzt die Version 0.9.0 veröffentlicht, die nicht nur erstmals auf Python 3 läuft, sondern auch ein paar neue Funktionen für Anwender mitbringt.

So kann man ab sofort auch in Kommentaren alle von MediaGoblin unterstützten Medien veröffentlichen. Das Hochladen von mehreren Dateien haben die Entwickler vereinfacht. Löscht ein Nutzer eine Datei, so sehen alle anderen ein Grabsteinsymbol. Medien verschwinden folglich nicht mehr still und leise, was für weniger Verwirrung sorgen soll.

Darüber hinaus gab es auch Änderungen am Unterbau. So lässt sich MediaGoblin jetzt auf Servern mit Python 2 oder Python 3 verwenden. Des Weiteren haben die Entwickler an der Federation-Funktion gearbeitet, die den Datenaustausch zwischen mehreren MediaGoblin-Installationen ermöglicht. Dies machte auch Änderungen an der Datenbank notwendig. Die Media Collections der Nutzer tauchen ab sofort in der Federation-Funktion und der API als „Inbox“- und „Outbox“-Ströme der jeweiligen Nutzer auf. Überarbeitet haben die Entwickler zudem die Authentifikation via OAuth.

Sämtliche Änderungen beschreibt die offizielle Ankündigung, einen Artikel zu MediaGoblin gab es zuletzt im LinuxUser 04/2015.

Ähnliche Artikel

  • Verspielter Kobold
    Es muss nicht immer Youtube sein: Über die in Python geschriebene Webanwendung MediaGoblin stellen Sie Bilder, Töne und Videos selbst im Inter- und Intranet bereit.
  • Mediagoblin 0.8.0 veröffentlicht
    Mit der Webanwendung Mediagoblin lässt sich schnell eine eigene Medien-Plattform ähnlich zu YouTube oder Picasa aufsetzen. Die neue Version 0.8.0 trägt den Codenamen „A Gallery of Fine Creatures“ und bietet vor allem Änderungen unter der Haube.
  • Media Goblin 0.4.0 präsentiert neue Features

    Media Goblin, eine freie Webanwendung zum Präsentieren von Bildern und anderen digitalen Inhalten, ist in Version 0.4.0 mit neuen Features verfügbar.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...