Media Center von T-Online nutzen

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu

Ein bisschen Speicher

Marcel Hilzinger
13.02.2009 Wer sein E-Mail-Konto bei T-Online hat, kann ab diesem Jahr gratis 1 GByte Onlinespeicher nutzen. Mit Bordmitteln lässt er sich auch unter Linux einbinden.

Auf kde-apps.org gibt es ein passendes Skript, welches das so genannte Media Center von T-Online per Webdav in ein beliebiges Verzeichnis einbindet. In unseren Tests mit OpenSuse 11.1 und KDE 4.2 hat das Script jedoch nicht funktioniert, die Einbindung lässt sich aber auch von Hand sehr einfach vornehmen.

Dazu legt man einfach im eigenen Home-Verzeichnis einen neuen Ordner an (zum Beispiel tonline) und hängt den Webdav-Speicher über wdfs ein:

wdfs https://webdav.mediencenter.t-online.de /home/marcel/tonline/ -o username=XXX -o password=YYY

XXX muss man dabei durch den T-Online-Benutzernamen ersetzen (alles vor dem @-Zeichen), YYY durch das Passwort für email.t-online.de. Die Ausgabe von mount zeigt dann das neue Verzeichnis an:

wdfs (https://webdav.mediencenter.t-online.de) on /home/marcel/tonline type fuse (rw,nosuid,nodev,user=marcel)

Um die Verbindung wieder zu lösen, gibt man den Befehl

fusermount -u /home/marcel/tonline

ein. Sämtliche Befehle kann man als normaler Nutzer ausführen. Pakete für fusermount und wdfs gibt es bei den meisten Distributionen, unter OpenSuse mussten wir wdfs noch nachinstallieren.

Die Beispielbilder des T-Online-Media-Centers per Webdav eingehängt.

Wem 1 GByte zu wenig ist, bekommt von T-Online gegen Aufpreis auch mehr Speicher zugeteilt. Alternativ richtet man sich einen Googlemail-Account ein. Dort gibt es den Online-Speicher praktisch unbegrenzt und gratis.

Ähnliche Artikel

Kommentare
und noch einer
Anon Y mous (unangemeldet), Samstag, 14. Februar 2009 19:39:29
Ein/Ausklappen

Erwaehnenswert finde ich noch
http://www.getdropbox.com/

2GB Platz und vom Anbieter gibt es entsprechende deb/rpm pakete zum download. darueber hinaus exist. im netz eine anleitung um die dropbox daten automatisch zu verschluesseln.




Bewertung: 248 Punkte bei 103 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Und was ist mit GMX
Christian Weßel (unangemeldet), Freitag, 13. Februar 2009 12:58:44
Ein/Ausklappen

Gibt es auch für GMX einen entsprechenden 'Trick'?

mfg, christian



Bewertung: 211 Punkte bei 111 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Und was ist mit GMX
Marcel Hilzinger, Freitag, 13. Februar 2009 13:19:50
Ein/Ausklappen

Müsste gleich funktionieren (ich habe keinen GMX-Account):

wdfs https://mediacenter.gmx.net DIR -o username=XXX -o password=YYY

DIR = lokales Verzeichnis auf deiner Festplatte
XXX ist die komplette Mailadresse
YYY das Passwort


Bewertung: 286 Punkte bei 88 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
1 GByte ist zu wenig! mit GmailFS für Googlemail gibts 7 GByte!
HellTiger (unangemeldet), Freitag, 13. Februar 2009 11:08:37
Ein/Ausklappen

Hallo,

bei googlemail.com schnell einen account erstellen und mit dem tool: "gmailfs - Use your GMail account as a filesystem" (gibt z.b. bei debian per apt) installieren.
auch windowsuser können mit einem firefoxplugin 7 gbyte bei googlemail als filesystem nutzen. allerdings sind beide varianten nicht zu einander kompatibel.

Grüße


Bewertung: 286 Punkte bei 84 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Kein Mikrofon Ton über die Lausprecher
Marvin Schimmelfennig, 23.04.2018 17:39, 2 Antworten
wenn ich ein externes Mikrofon anschließe kommt kein Ton raus. aber der Pegel schlagt aus wenn i...
added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...