Home / Nachrichten / Mark Shuttleworth schließt Bug No. 1

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Mark Shuttleworth schließt Bug No. 1
Mission erfüllt?

Mark Shuttleworth schließt Bug No. 1

30.05.2013
Mark Shuttleworth schließt Ubuntus berühmten Bug Nummer 1: "Microsoft has a majority market share".

Seit 2004 gehört er zu Ubuntus Folklore: Bug No. 1, der Microsoft seine Vormachtstellung auf dem Desktop-PC-Marktplatz bescheinigt. Nun hat Canonical-Chef und Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth diesen Bug geschlossen. Obwohl sich die Verhältnisse im Desktop-Bereich kaum verändert haben, argumentiert Shuttleworth, heute sei eben alles anders als 2004. So seien inzwischen zahlreiche andere Geräte Teil des digitalen Lebens, darunter Telefone und Tablets.

Mit iOS und Android gebe es nun einen gesunden Wettbewerb auf dem breiteren Markt, insofern könne das Ubuntu-Projekt den Bug-Report schließen. Ubuntus Chef gibt auch zu, dass Ubuntu nur einen kleinen Anteil an dieser Verschiebung habe. Auch zum sozialen Aspekt, der in dem Bug Report steckte, der stets als eine Art Missionsziel von Ubuntu diente, nahm er Stellung. Es sei besser, sich auf die Qualität der eigenen Software zu konzentrieren anstatt auf den Einfluss auf das Produkt eines Mitbewerbers.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share

Kommentare
Insolvenz?
Marcus (unangemeldet), Donnerstag, 30. Mai 2013 19:15:31
Ein/Ausklappen

Dann kann er den Laden ja bald dichtmachen. Spricht auch für die Insolvenzgerüchte die momentan kursieren


Bewertung: 98 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Insolvenz?
Mark (unangemeldet), Freitag, 31. Mai 2013 08:48:49
Ein/Ausklappen

Gibt es dazu auch halbwegs verlässliche Quellen? An jedem Gerücht ist ja meist ein Fünkchen Wahrheit.


Bewertung: 72 Punkte bei 1 Stimme.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Insolvenz?
Gerücht (unangemeldet), Freitag, 31. Mai 2013 09:14:21
Ein/Ausklappen

Nein, natürlich nicht. Allerdings ist klar, dass Canonical immer noch nicht rentabel läuft.

Mit der Phone/Tablet Strategie sind sie nun auch schon reichlich spät dran. Da kann man grad beobachten wie der Firefox mit rasendem Tempo vorbeizieht.




Bewertung: 69 Punkte bei 1 Stimme.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

1193 Hits
Wertung: 78 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...