Mandrivauser.de geht eigene Wege

Mandrivauser.de geht eigene Wege

Stellungnahme

Kristian Kißling
30.06.2009 Die deutschsprachige Community von Mandrivauser.de reagiert nun mit einer offiziellen Stellungnahme auf die Linuxtag-Absage des Unternehmens.

Eins wurde auf dem Linuxtag deutlich: Die deutsche Mandrivauser-Community ist sauer. Nachdem der französische Hersteller Mandriva die deutschen User mit einer etwas merkwürdigen Linuxtag-Absage vor den Kopf gestoßen hatte, zogen diese nun ohne Stand durch die Berliner Hallen. Einige der Anwesenden hatten den Besuch im Vorfeld organisiert und gezahlt, in der Hoffnung, Mandriva mit einem Stand zu vertreten. Inzwischen gibt es eine offizielle Reaktion von Mandrivauser.de auf den französischen Rückzug.

Klar ist: Die Community will sich nicht aus der aktiven Unterstützung für die deutschen Mandriva-Anwender zurückziehen. Das Projekt Mandrivauser.de wird es weiterhin geben, ebenso den offiziellen Mirror, die RPM-Pakete und alles, was die Community sonst so produziert hat, inklusive der Übersetzungen. Man wolle nicht, dass den deutschen Benutzern ein Nachteil entsteht.

Zurückziehen werde man sich hingegen aus dem offiziellen Forum von Mandriva (forum.mandriva.com). Zudem ist Wolfgang Bornath (wobo) nicht weiter Repräsentant der Mandriva Assembly, da man dort offenbar keinen Wert auf die Community lege. Weitere Veranstaltungen zusammen mit Mandriva seien auch nicht geplant – man wolle zwar auf Veranstaltungen erscheinen, aber das als unabhängige Mandrivauser-Gruppe. Auch die Kommunikation mit der Firma plane man auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Der Tenor lautet also: Mandrivauser.de will die deutschsprachige Community weiterhin voll unterstützen, aber zukünftig nicht mehr mit dem Unternehmen Mandriva zusammenarbeiten. Was aber letztlich der Grund für die Absage war, bleibt weiterhin unklar - offiziell hatte sich der CEO von Mandriva das Bein gebrochen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...