Enterprise Server

Mandriva 5.2 mit frischen Beigaben

Mandriva 5.2 mit frischen Beigaben

Mathias Huber
22.03.2011
Der französische Linux-Distributor Mandriva bietet seinen Enterprise Server in Version 5.2 mit aktualisierter Software an.

Das Betriebssystem bringt neben Kernel 2.6.27 nun auch Version 2.6.33.7 mit und erweitert damit die Hardware-Unterstützung. Die Release Notes listen neue unterstützte Geräte wie beispielsweise Raid- und SCSI-Controller auf. Zur Virtualisierung stehen XEN und KVM zur Auswahl.

Der Installer kann dank GNU Parted nun auch mit Partitionstabellen im GPT-Modus umgehen. Die Installationsmethode KA dient dazu, das Betriebssystem per Netzwerk auf mehrere Rechner aufzuspielen. Zu den weiteren Neuerungen gehört das Programm Xz 5.0.0 zur Datenkomprimierung.

Als Mailserver sind Postfix 2.5, Cyrus-IMAP 2.3, Courier-IMAP 3.0 und Dovecot an Bord. Java ist durch Suns JDK und JRE in Version 1.5 und 1.6 sowie durch OpenJDK umgesetzt. Ein wichtiger Bestandteil der Distribution ist zudem der Mandriva Directory Server (MDS).

Mandriva Enterprise Server 5.2 steht als installierbares ISO-Image zur kostenlosen Evaluation bereit. 1 Jahr Subskription kostet im Mandriva-Shop rund 300 Euro. Der Hersteller sieht für das Serverprodukt 5 Jahre Pflege vor.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.