MSI Wind Desktop im Kurztest

MSI Wind Desktop im Kurztest

Daniel Kottmair
28.08.2008

Die Kollegen von Linux-Magazin Online haben einen der begehrten MSI Wind Desktops einem schnellen Kurztest unterzogen. Der auf Linux und Intel Atom basierende Mini-Rechner soll mit seinem sehr geringen Preis von 250 Euro für Desktops ein völlig neues Preissegment eröffnen, ähnlich wie der Asus eeePC bei Notebooks.

Erstes Fazit: Ein beeindruckend geringer Stromverbrauch von gerade einmal 35 Watt kann ebenso überzeugen wie der günstige Preis, die Leistung hält sich jedoch in Grenzen. Positiv fielen attraktive Features wie 7.1 Surround-Audio, DVD-Brenner und Gigabit-Ethernet auf, bemängelt wurde das Fehlen von WLAN und DVI. Unschön: Der vorinstallierte SuSE Linux Enterprise Desktop 10.0 unterstützt die 2D-Grafikbeschleunigung des integrierten Intel-Grafikchips nicht ab Werk, ein Patch ist allerdings verfügbar.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 0 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...