MSI Wind Desktop im Kurztest

MSI Wind Desktop im Kurztest

Daniel Kottmair
28.08.2008

Die Kollegen von Linux-Magazin Online haben einen der begehrten MSI Wind Desktops einem schnellen Kurztest unterzogen. Der auf Linux und Intel Atom basierende Mini-Rechner soll mit seinem sehr geringen Preis von 250 Euro für Desktops ein völlig neues Preissegment eröffnen, ähnlich wie der Asus eeePC bei Notebooks.

Erstes Fazit: Ein beeindruckend geringer Stromverbrauch von gerade einmal 35 Watt kann ebenso überzeugen wie der günstige Preis, die Leistung hält sich jedoch in Grenzen. Positiv fielen attraktive Features wie 7.1 Surround-Audio, DVD-Brenner und Gigabit-Ethernet auf, bemängelt wurde das Fehlen von WLAN und DVI. Unschön: Der vorinstallierte SuSE Linux Enterprise Desktop 10.0 unterstützt die 2D-Grafikbeschleunigung des integrierten Intel-Grafikchips nicht ab Werk, ein Patch ist allerdings verfügbar.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 0 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 0 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...