MPlayer-Vaapi

MPlayer bringt Hardwarebeschleunigung für ATI- und Intel-Grafik

MPlayer bringt Hardwarebeschleunigung für ATI- und Intel-Grafik

Marcel Hilzinger
09.02.2010 Nutzer von Nvidia-Grafik können über MPlayer bereits seit längerem die Grafikkarte zur Beschleunigung der Video-Wiedergabe einsetzen. Die neuen AV-API-Patches für MPlayer unterstützen nun auch aktuelle ATI- und Intel-Grafikkarten.

Über das neue Feature informiert die MPlayer-Homepage mit einer kurzen News. Für das hardwarebeschleunigte Playback wird eine spezielle Version von MPlayer und von FFMpeg benötigt, welche Filme in den Formaten H.264, WMV3/VC1, MPEG2 und MPEG4 per VA-API abspielt. Benötigt dazu wird allerdings eine spezielle MPlayer-Version mit dem Video-Acceleration-API-Patch (mplayer-vaapi).

Zurzeit bietet kaum eine Distribution fertige Pakete an, wer das neue VA-API-Playback ausprobieren möchte, muss deshalb selbst patchen und kompilieren. Den Quellcode gibt es hier, ein Skript, welches mehr oder weniger automatisch Debian-Pakete erstellt, findet sich bei Kanotix. Neben aktuellen Radeon-Karten (4xxx) unterstützt der Code auch Intel-Chipsätze und Geräte mit Poulsbo-Grafik (Atom-Z-Serie).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...