Lizenzabkommen in Sachen Android

Lizenzabkommen in Sachen Android

LG zahlt an Microsoft

Ulrich Bantle
16.01.2012
Zu den Herstellern, die wegen von Microsoft gehaltenen Patenten rund um das Android-Betriebssystem Lizenzgebühren an den Software-Konzern zahlen, zählt nun auch LG.

LG habe seine Tablets, Smartphones und andere Geräte mit Android OS (nebst Chrome OS) unter das Lizenzabkommen gestellt, so Microsoft. Über die Details der Vereinbarung schweigen sich die beiden Beteiligten aus. Damit gesellt sich LG zu den zehn Herstellern, die bislang Gebühren an Microsoft zahlen, weil der Konzern Patente und Geschmacksmuster im Bereich der mobilen Geräte angemeldet hat. HTC, Samsung und Acer sind weitere prominente Hersteller, mit denn Microsoft ähnliche Abkommen geschlossen hat.

Im Fall von LG, so lässt Microsoft in einer Mitteilung wissen, fallen rund 70 Prozent der in den USA verkauften Geräte unter diese Vereinbarung. Trotz dem jeweils mit den Lizenznehmern vereinbarten Stillschweigen heißt es, dass Microsoft etwa fünf US-Dollar pro Gerät verlange.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...