CD zur anonymen Internetbenutzung

Live-System Tails in Version 0.8 verfügbar

Live-System Tails in Version 0.8 verfügbar

Mathias Huber
22.09.2011
Das Amnesic Incognito Live System (Tails), eine Distribution zur anonymen Internetbenutzung, ist in Version 0.8 mit aufgefrischter Software erhältlich.

Die Release verwendet den Linux-Kernel 3.0.0 und den Onion-Router Tor in Version 0.2.2.33. Der Mozilla-basierte Browser Iceweasel ist in Version 3.5.16-9 an Bord und bringt die Erweiterungen Torbutton 1.4.3-1 und HTTPS Everywhere 1.0.1-1 mit. Die mitgelieferte Unterstützung für das Invisible Internet Project (I2P) trägt die Versionsnummer 0.8.8. Für den Instant Messenger Pidgin gibt es noch zufälliger aussehende Nicknames, als Bildschirmtastatur dient jetzt Florence, und der Inhalt des Live-Images ist nun platzsparend mit XZ komprimiert. Das Changelog nennt alle Details.

Das Debian-basierte Tails lässt sich von CD, USB-Stick oder mit Hilfe einer Virtualisierungslösung betreiben. Das System schreibt keine Informationen auf die Festplatte und löscht am Ende der Sitzung sofern möglich den Arbeitsspeicher. Letzteres hängt aber von der Hardware-Unterstützung ab.

Weitere Informationen und das aktuelle ISO-Image finden sich auf der Tails-Homepage.

Ähnliche Artikel

  • Amnesic Incognito Live System

    Das Amnesic Incognito Live System (Tails), eine Live-Distribution zur anonymen Internet-Nutzung, ist in Version 0.9 erhältlich.
  • Tails 1.2.1 veröffentlicht
    Mit dem Live-System Tails lässt sich komfortabel anonym im Internet surfen. Die Distribution ist jetzt in einer neuen Version erschienen, die zahlreiche Fehler und Sicherheitslücken behebt. Die Macher raten zu einer schnellstmöglichen Aktualisierung.
  • Anonym und sicher Surfen mit Tails
    Benötigen Sie eine anonyme Verbindung ins Netz, ist Tails 0.19 genau das Richtige für Sie: Das Live-System verschleiert beim Surfen und Mailen sämtliche Spuren.
  • Anonymes Surfen im Internet mit Tails
    Eine Distribution abzuschotten, bedeutet viel Konfiguration. Die Distribution Tails nimmt Ihnen Arbeit ab und ermöglicht das sichere Surfen aus einem Live-System.
  • The Amnesic Incognito Live System mit Fehlerkorrekturen
    Die auf Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre zugeschnittene Linux-Distribution Tails ist in einer neuen Version erschienen. Diese behebt vor allem Sicherheitslücken. Die Entwickler empfehlen ausdrücklich allen Anwendern, auf die Version 1.1.1 umzusteigen.

Kommentare
OT : Geil, Autodesk software Werbung auf einer Linux Seite ...
lumnis (unangemeldet), Donnerstag, 22. September 2011 17:01:01
Ein/Ausklappen

.... ich hab noch kein Autodesk Produkt unter Linux in freier Wildbahn gesehen.
Schade auch, das würde mir helfen.

Ist mir nur mal so aufgefallen.


Bewertung: 158 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...