Partitionieren auf 64 Bit

Live-Distro Parted Magic 6.3 veröffentlicht

Live-Distro Parted Magic 6.3 veröffentlicht

Ulrich Bantle
05.07.2011
Mit Version 6.3 der Partitionierungsdistribution Parted Magic sind nun CPUs der Architekturen 486, 686 und x86_64 unterstützt.

Neben Bugfixes gilt die 64-Bit-Architektur als wichtigste Neuerung. Bisher ist Parted Magic x86_64 ausschließlich unter Intels Core-i7 mit Slackware-Linux getestet, um Berichte von möglichen Problemen wird deshalb gebeten. Hinzugekommen sind die Tools Pburn und Pfilesearch, die aber nur über Kommandozeile zu starten sind und derzeit noch keine eigenen Menüeinträge zum Aufruf bekommen haben. Clonezilla ist zudem auf Version 1.2.8-46 aktualisiert worden.

Zu den unterschiedlichen CPUs, die Parted Magic unterstützt heißt es, dass die Version i686 auf Pentium III eingestellt ist, Nutzer eines älteren Pentium II sollten die i486-Version installieren. Weitere Informationen sowie Images für CDs und PXE-Boot finden sich auf der Parted-Magic-Homepage.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Scanner EPSON Perfection V 300 photo und VueScan
Roland Welcker, 19.08.2015 09:04, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, ich habe VueScan in /usr/local/src/vuex_3295/VueScan installiert, dazu d...
Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 2 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 3 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 8 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...