Linuxtag 2010: Wollmux für das freie und proprietäre Office

Linuxtag 2010: Wollmux für das freie und proprietäre Office

Gut verträglich

Mathias Huber
08.06.2010 Auf dem Linuxtag zeigen das OpenOffice-Projekt und die Stadt München die freie Office-Erweiterung Wollmux. Die Itomig GmbH erklärt zudem, wie sich das Add-On auch mit Microsoft Office einsetzen lässt.

Wollmux ist ein Produkt der Münchner Umstellung auf Linux-Desktops und das freie Büropaket. Die OpenOffice-Erweiterung kümmert sich bei der Stadtverwaltung um Briefköpfe, Formulare, Textbausteine und weitere Komfortfunktionen. Zu diesem Zweck kommuniziert sie auch mit dem Verzeichnisdienst. Was das freie Add-On kann, zeigen Fachleute am Stand von OpenOffice (Halle 7.2b, Stand 213). Wollmux ist seit zwei Jahren freie Software unter der European Union Public License (EUPL).

Weitere Erfahrungen aus der kommunalen Office-Migration präsentiert Florian Schießl von der Stadt München in seinem Vortrag "OpenOffice.org für München - unsere Erfolgsrezepte". Er findet am Mittwoch, 9. Juni, von 11:30-12:00 Uhr im Saal Berlin II statt.

Einen bislang ungewöhnlichen Ansatz will die Itomig GmbH auf dem Linuxtag zeigen: Das Böblinger Beratungsunternehmen, das auch beim Münchner Projekt mit von der Partie ist, verbindet den freien Wollmux mit dem proprietären Microsoft Office. Auch in dieser Kombination erleichtert die Extension die Arbeit mit Dokumenten. Sie lässt sich zudem an Microsofts Active Directory anschließen.

Die Möglichkeit einer Integration von Wollmux in Microsofts Office-Suite zeige, dass - anders als in der Wahrnehmung Vieler - freie und kommerzielle Software nicht per se in Konkurrenz zueinander stehen, meint der Itomig-Consultant Benjamin Schumacher. An Stand 105 in Halle 7.2b gibt es weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Kommentare
München machts mal wieder vor
Klaus (unangemeldet), Dienstag, 08. Juni 2010 20:29:47
Ein/Ausklappen

Es sollten ruhig mehr Behörden den Mut haben vom amerikanischen Softwareriesen zu wechseln. Allein des Datenschutzes wegen.


Bewertung: 294 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...