"Unser Benutzungskonzept ist einfach ausgereizt"

Linuxtag 2009: Die freie Bürosuite wird geliftet

Linuxtag 2009: Die freie Bürosuite wird geliftet

Kristian Kißling
26.06.2009 Renaissance für Open Office: Usability-Experte Christoph Noack von der Open-Office-Community stellt auf dem Linuxtag die ersten Ergebnisse des Projekts Renaissance vor.

"Es gibt noch kein Ergebnis. Wir sind losgelaufen, wir wissen noch nicht wo wir ankommen." fasst Christoph Noack, ein Usability-Experte der Open-Office-Community, den aktuellen Stand des Projekts Renaissance zusammen. Dieses will das die User Experience von Open Office überarbeiten, denn die Oberfläche strahle "weder Innovation, noch Benutzerfreuden" aus. Ziel sei es, das Menschen "Open Office als Produkt ihrer Wahl nehmen, weil es begeistert, nicht nur, weil es benötigt wird". Dazu wolle man zum Beispiel die 332 Menüeinträge, 40 Symbole und 37 Untermenüs von Writer überarbeiten.

Als Beispiel für die Notwendigkeit einer Überarbeitung nennt Noack den Einsatz von Open Office in Indien: Dort nutzen inzwischen Millionen indische Kinder, die noch nie ein Office-Programm gesehen haben. Auch ihren anderen Erfahrungstand sollte das Projekt berücksichtigen, um mehr neue Nutzer für die Software zu begeistern. Zugleich dürfe man aber nicht die bisherigen Nutzer vor den Kopf stoßen.

In drei Phasen will man die Umgestaltung der freien Office Suite angehen. In der ersten Anforderungsphase hat das Projekt Feedback von den Nutzern gesammelt. Zwischen November 2008 und Februar 2009 sammelte das Projekt dafür fast 250.000 vollständig ausgefüllte Umfragen ein, ein zweiter Fragebogen in diesem Jahr enthielt 35 Fragen in 5 Sprachen. "Es ist tatsächlich erstaunlich, wie wenig wir bisher von unseren Anwendern wussten", zieht Noack das Resümee. Der Durchschnitts-Anwender sei gemäß der Studie männlich, über 40 Jahre alt, lebe in den USA und arbeite selbstständig oder angestellt im Mittelstand, sei aber kein Software-Entwickler.

Die bewertete User Experience von Impress liegt sichtbar unter der von Writer und Calc. Bezieht man die Nutzungshäufigkeit mit ein, stellt man fest, dass die Funktion "Print to file" im Impress-Druckdialog sehr wenig genutzt wird. Um einen Vergleich herzustellen: Die Taste "Backspace" wird etwa 10.000 Mal so oft im gesamten Open Office genutzt, wie der Aufruf des Druckdialogs.

Interessantes fand man in den Befragungen auch über die Benutzbarkeit von Open Office heraus, wo Writer, Calc und Co. eher mittelmäßig bewertet wurden: "Das Schöne ist, wir versagen nicht, das schlechte ist, wir sind auch nicht sehr gut", fasst Noack das Ergebnis zusammen. Auf Basis der erhobenen Daten kann man jetzt in die Phasen zwei und drei übergehen, zur Gestaltung und anschließenden Evaluation, wie die Ergebnisse bei den Usern ankommen. Der Prozess solle Schritt für Schritt vor sich gehen.

Man habe, anders als die Konkurrenz, bei einem kostenlosen Produkt keinen Innovationsdruck, gibt Noack zu Protokoll. Doch es "könnte sein, dass wir aktuelle Ideenbröckchen bereits in Open Office 3.2 in integrieren." Das passiere aber nur, wenn es eine bestechend gute Idee gäbe.

Zu Zeit gibt es 300 Interessierte, die sich auf der Mailingliste des Projekts tummeln (ui@ux.openoffice.org). Betreut wird es derzeit von Noack und Frank Loehmann von Suns User Experience Team. Ein Wiki des Projekts findet man unter http://wiki.services.openoffice.org/wiki/Renaissance, IRC-Channels unter #ux.openoffice.org auf irc.freenode.net.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...