Für Jung & Alt

Linuxhotel plant Coworking-Haus in Essen

Linuxhotel plant Coworking-Haus in Essen

Marcel Hilzinger
08.07.2010 Die Macher des Linuxhotels und des Unperfekthauses haben in Essen den Startschuss für ein neues Projekt bekanntgegeben: Ein Heim, das sich auch optimal für Open Source eignet.

Das sogenannte Coworking-Haus soll in rund einem halben Jahr seinen Betrieb in der Innenstadt von Essen aufnehmen. Die rund 2500 Quadratmeter auf fünf Etagen im ehemaligen Leihhaus teilen sich dann Büros, Ateliers und Wohnungen für Jung und Alt.

Das ehemalige Leihhaus in Essen soll zu einem Coworking-Haus umgebaut werden.

Einem Open-Source-Projekt nicht unähnlich möchte Ingo Wichmann, der sich in der Linux-Szene mit dem Linux-Hotel einen Namen geschaffen hat, die Planung uns Ausführung des Coworking-Hauses möglichst offen gestalten. Wer sich daran beteiligen möchte, findet auf der Mailingliste die richtigen Ansprechpartner.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...