Für Jung & Alt

Linuxhotel plant Coworking-Haus in Essen

Linuxhotel plant Coworking-Haus in Essen

Marcel Hilzinger
08.07.2010 Die Macher des Linuxhotels und des Unperfekthauses haben in Essen den Startschuss für ein neues Projekt bekanntgegeben: Ein Heim, das sich auch optimal für Open Source eignet.

Das sogenannte Coworking-Haus soll in rund einem halben Jahr seinen Betrieb in der Innenstadt von Essen aufnehmen. Die rund 2500 Quadratmeter auf fünf Etagen im ehemaligen Leihhaus teilen sich dann Büros, Ateliers und Wohnungen für Jung und Alt.

Das ehemalige Leihhaus in Essen soll zu einem Coworking-Haus umgebaut werden.

Einem Open-Source-Projekt nicht unähnlich möchte Ingo Wichmann, der sich in der Linux-Szene mit dem Linux-Hotel einen Namen geschaffen hat, die Planung uns Ausführung des Coworking-Hauses möglichst offen gestalten. Wer sich daran beteiligen möchte, findet auf der Mailingliste die richtigen Ansprechpartner.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...