LinuxUser 12/2010 ab heute am Kiosk

LinuxUser 12/2010
LinuxUser 12/2010

Ich glotz TV

Jörg Luther
18.11.2010 Zu den Themen des aktuellen Hefts zählen unter anderem das Aufzeichnen, Schneiden und Brennen von TV und HD-Video, das Steuern des PCs per Sprache, Videotelefonie und das einfache Konvertieren von Dokumenten aller Art in ein neues Zielformat.

Linux steht in Sachen TV und Video mittlerweile locker seinen Mann: Ob als Mediacenter, PVR oder Schnittsystem − kaum eine Aufgabe, die der Pinguin nicht beherrscht. Wer im Hifi- und TV-Regal endlich aufräumen möchte, dem bietet MythTV die passende Grundlage. Alternativ greifen Sie mit dem Programm Mediathek komfortabel auf die Online-Angebote der Öffentlich-Rechtlichen zu. Über DVB erreichen hochwertige digitale Bildsignale den Rechner. Allerdings weiß dieser mit dem Format des Datenstroms nichts anzufangen. Hier springt Project X in die Bresche: Das Java-Programm hilft Ihnen beim Umwandeln und Schneiden der Videodaten.

Blu-ray, der offizielle Nachfolger der DVD, verspricht viel Speicherplatz, der vor allem hochauflösendem HD-Video-Material zugute kommt. In einem exklusiven Workshop zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie am heimischen PC High-Definition-Material für DVD und Blu-ray mastern, um damit kopierschutzfreie Datenträger nach den neuesten Standards zu erstellen, die auch wirklich auf jedem Endgerät laufen. Und wem das noch nicht Bleeding-Edge genug ist, der informiert sich im zweiten Workshop unseres Schwerpunkts darüber, was Googles neues Codec- und Container-Format für Video, VP8/WebM, in der Praxis taugt und wie Sie ihr Filmmaterial damit für die kommende HTML5-Ära webtauglich machen.

Außerdem lesen Sie in diesem Heft, wie Sie mit Simon den PC bequem per Spracheingabe steuern, mit Motion zum Nulltarif eine professionelles Video-Überwachungslösung aufsetzen und mit Pandoc wichtige Dokumente schnell von einem Format ins andere konvertieren. Schließlich schauen wir detailliert hinter die Kulissen des Bootvorgangs beim klassischen SysV-Init. Die weiteren Themen sowie die frei zugänglichen Artikel finden Sie im ausführlichen Inhaltsverzeichnis sowie im Vorschau-PDF zur Ausgabe.

Das Kernstück der Heft-DVDs bildet diesmal das LinuxUser-Sixpack zu Ubuntu 10.10 "Maverick Meerkat". Wir haben das offizielle Desktop-Release sowie zahlreiche Derivate zusammengefasst und so konfektioniert, dass Sie diese Varianten komfortabel über ein Bootmenü starten. So gelangen Sie mit einem Griff in den Genuss von Ubuntu, Kubuntu (KDE), Lubuntu (LXDE), Xubuntu (XFCE), Mythbuntu (MythTV) sowie der Alternate-Edition − alle sowohl in der 32- als auch 64-Bit-Version. Außerdem mit dabei: Das Network Security Toolkit 2.13.0 zum Absichern von System und Netzwerk, das trotz KDE-4-Desktops gertenschlanke ZevenOS Neptune 1.9 für Alt-PCs und Netbooks und das im unverkennbar italienischen Schick daherkommende Gentoo-Derivat Sabayon 5.4 Gnome. Das schlanke, auf Mandriva 2010.0 basierende Lernsystem KinderTux 3.03 schließlich punktet auch auf alter Hardware durch flottes Tempo und besticht durch einen umfangreichen Software-Bestand und Kinderschutzfilter beim Surfen im Internet.

Neben der komplett ausgestatteten DVD-Edition für 8,50 Euro gibt es LinuxUser auch als kostengünstige No-Media-Ausgabe ohne Datenträger für nur 5,50 Euro. Falls Sie das Heft am Kiosk Ihres Vertrauens nicht finden, können Sie es auch versandkostenfrei via Webshop bestellen. Möchten Sie jeden Monat schon vorab wissen, was die neue Ausgabe bietet, abonnieren Sie die kostenlose, CC-lizenzierte LinuxUser Community-Edition im PDF-Format. Und wollen Sie tagesaktuell wissen, was in der Redaktion gerade vorgeht, dann werden Sie unser(e) FreundIn auf Facebook.

Ähnliche Artikel

  • LinuxUser-Jubiläumsausgabe mit 10-Jahres-DVD
    LinuxUser feiert mit Ausgabe 06/2010 seinen 10. Geburtstag. Dazu gibt es eine Ausgabe in Sonderausstattung: 16 zusätzliche Seiten mit Nachdrucken historischer Artikel sowie eine Mega-Archiv-DVD mit allen Artikeln der letzten 10 Jahren als HTML.
  • LinuxUser 08/2010 ab heute am Kiosk
    Die neueste Ausgabe von LinuxUser nimmt die besten Suiten und Tools für das effektive Arbeiten im heimischen Büro unter die Lupe, hilft bei der Fehleranalyse von Festplatten und stellt die neueste USB-3.0-Peripherie vor.
  • LinuxUser 10/2010 ab heute am Kiosk
    Zu den Themen in der aktuelle Ausgabe von LinuxUser zählen unter anderen Chat, Telefonie, UMTS, sicherer Datenaustausch via VPN, leistungsfähige Archivierungsprogramme und knuffige Internet-Tablets.
  • LinuxUser 11/2010 ab heute am Kiosk
    Zu den Themen des aktuellen Hefts zählen unter anderem das Aufzeichnen, Verwalten und Präsentieren von Geodaten, das WeTab, Portable Apps für Linux und die ersten Sekunden nach dem Booten eines Linux-PCs.
  • LinuxUser 01/2011 ab heute am Kiosk
    Ob Pixel, Splines, Vektoren oder Vertices − Linux bereiten keine noch so komplexen 2D/3D-Grafiken Probleme. Viele freie und kommerzielle Programme sorgen für eine große Auswahl bei der Suche nach dem geeigneten Werkzeug für ein Projekt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...