Google-Keynote

Chris DiBona
Chris DiBona

LinuxTag 2010: WebM soll 75% schneller und HTML5-Standard werden

Marcel Hilzinger
11.06.2010 An der heutigen Keynote auf dem LinuxTag sprach Chris DiBona über die Open-Source-Projekte von Google, WebM und bedankte sich beim Publikum für den Einsatz gegen Software-Patente in Europa.

Chris DiBona, seines Zeichens Open-Source-Evangelist bei Google sprach in der heutigen Keynote auf dem LinuxTag über Google und Open Source. Zum Einstieg zeigte er am Beispiel von hint.fm, was man zum Beispiel mit den Google-Suggest anfangen kann, wenn man die Begriffe "chrome is " und "internet explorer is " eingibt.

DiBona zeigte kurz die Wurzeln von Google mit Linux und Standard-X86-Hardware auf. An diesem absolut günstigen Gespann habe sich bis heute nichts geändert. Zudem setze man intern auch auf vielen Rechnern Linux ein (Ubuntu und andere). Google steuert zudem Code zu praktisch allen großen Open-Source-Projekten bei, egal ob Kernel, GCC oder X.org.

Vergleich von VP8 gegen x264 unter einer Atom-CPU.

Das Haupt-Augenmerk richtete DiBona auf den vor kurzem veröffentlichten Videocodec WebM. In einigen Slides zeigte DiBona, wo VP8 vor x264 steht und an welchen Punkten noch Aufholbedarf besteht. Für die Zukunft hat sich Google vorgenommen, das Encoding um 75 Prozent schneller zu machen und WebM als Video-Standard in HTML5 durchzubringen. Google kann hier auf Unterstützung durch die Mozilla Foundation und Opera rechnen.

Die langfristigen Ziele von Google mit VP8.

In der Fragerunde ging DiBona auch auf die Patentfrage von VP8 ein. Er wies darauf hin, dass jede größere Firma in Amerika Geld und ein eigenes Patentportfolio benötig, um sich gegen Patentklagen wehren zu können. Google ist zudem Mitglied des Open Invention Networks, zu dem unter anderm auch Red Hat, IBM, Sony und Novell gehören. DiBona bedankte sich an dieser Stelle bei den Anwesenden für den Einsatz gegen Softwarepatente in Europa.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...