Q Metasprache

LinuxTag 2009: QML: Deklarative UI-Sprache von Qt Software

LinuxTag 2009: QML: Deklarative UI-Sprache von Qt Software

Mathias Huber
26.06.2009 In seiner Keynote auf dem Linuxtag 2009 sprach der KDE-Gründer Matthias Ettrich über die Zukunft der Benutzeroberflächen auf Mobilgeräten. Dabei stellte er QML vor, die neueste Entwicklung seines Arbeitgebers Qt Software.

In seiner Keynote auf dem Linuxtag 2009 sprach der KDE-Gründer Matthias Ettrich über die Zukunft der Benutzeroberflächen auf Mobilgeräten. Dabei stellte er QML vor, die neueste Entwicklung seines Arbeitgebers Qt Software.

Der englischsprachige Vortrag trug den Titel "New user interface paradigms on mobile devices" und richtete sich an GUI-Entwickler. Zum Eingang gab es einen kurzen Rückblick: Vor rund 10 Jahren stand die Funktionalität von Programmen im Vordergrund, die UI wurde "schnell von zwei Studenten zusammengebastelt". Das hat sich laut Ettrich geändert: Heute entscheiden sich Anwender unter Umständen für eine Anwendung, weil sie eine besonders schicke Oberfläche bietet.

Zudem ändern sich die Rahmenbedingungen der GUI-Entwicklung: Grafikverarbeitung wird schneller, Auflösungen höher und Mobilgeräte bieten neuartige Eingabemethoden. Diese Umstände erfordern es laut Ettrich, sich von der traditionellen Entwicklung zu verabschieden: Schluss mit verschachtelten, rechteckigen Widgets. Diese Komponenten seinen schwer ein- und auszublenden, zu skalieren oder anderweitig zu verändern, zudem erlauben sie keine durchgehenden Hintergrundgrafiken.

"Die Grenzen sollten nicht mehr durch die Technologie vorgeben sein, sondern nur noch durch die Kreativität des Entwicklers", forderte der Referent. Als ein Werkzeug für den neuen Entwicklungsstil stellte er dann QML vor, eine deklarative UI-Sprache aus der Qt-Entwicklungsabteilung im australischen Brisbane. QML ist eine Erweiterung zum bestehenden Qt-Toolkit und ist unter LGPL lizenziert.

Matthias Ettrich brachte anschließend eine kleine Beispielanwendung, die er in Qt-Creator auf der Bühne entwickelte, um die Sprache QML anschaulich zu machen. Dabei demonstrierte er Properties, States und Transitions, die für QML typisch sind.

Im Blog der Qt-Labs finden sich Videos von Demo-Anwendungen und QML-Beispielcode. Dort gibt es auch Links zu einem Windows-Binary von QML sowie zum Quelltext-Repository.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 3 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...