Q Metasprache

LinuxTag 2009: QML: Deklarative UI-Sprache von Qt Software

LinuxTag 2009: QML: Deklarative UI-Sprache von Qt Software

Mathias Huber
26.06.2009 In seiner Keynote auf dem Linuxtag 2009 sprach der KDE-Gründer Matthias Ettrich über die Zukunft der Benutzeroberflächen auf Mobilgeräten. Dabei stellte er QML vor, die neueste Entwicklung seines Arbeitgebers Qt Software.

In seiner Keynote auf dem Linuxtag 2009 sprach der KDE-Gründer Matthias Ettrich über die Zukunft der Benutzeroberflächen auf Mobilgeräten. Dabei stellte er QML vor, die neueste Entwicklung seines Arbeitgebers Qt Software.

Der englischsprachige Vortrag trug den Titel "New user interface paradigms on mobile devices" und richtete sich an GUI-Entwickler. Zum Eingang gab es einen kurzen Rückblick: Vor rund 10 Jahren stand die Funktionalität von Programmen im Vordergrund, die UI wurde "schnell von zwei Studenten zusammengebastelt". Das hat sich laut Ettrich geändert: Heute entscheiden sich Anwender unter Umständen für eine Anwendung, weil sie eine besonders schicke Oberfläche bietet.

Zudem ändern sich die Rahmenbedingungen der GUI-Entwicklung: Grafikverarbeitung wird schneller, Auflösungen höher und Mobilgeräte bieten neuartige Eingabemethoden. Diese Umstände erfordern es laut Ettrich, sich von der traditionellen Entwicklung zu verabschieden: Schluss mit verschachtelten, rechteckigen Widgets. Diese Komponenten seinen schwer ein- und auszublenden, zu skalieren oder anderweitig zu verändern, zudem erlauben sie keine durchgehenden Hintergrundgrafiken.

"Die Grenzen sollten nicht mehr durch die Technologie vorgeben sein, sondern nur noch durch die Kreativität des Entwicklers", forderte der Referent. Als ein Werkzeug für den neuen Entwicklungsstil stellte er dann QML vor, eine deklarative UI-Sprache aus der Qt-Entwicklungsabteilung im australischen Brisbane. QML ist eine Erweiterung zum bestehenden Qt-Toolkit und ist unter LGPL lizenziert.

Matthias Ettrich brachte anschließend eine kleine Beispielanwendung, die er in Qt-Creator auf der Bühne entwickelte, um die Sprache QML anschaulich zu machen. Dabei demonstrierte er Properties, States und Transitions, die für QML typisch sind.

Im Blog der Qt-Labs finden sich Videos von Demo-Anwendungen und QML-Beispielcode. Dort gibt es auch Links zu einem Windows-Binary von QML sowie zum Quelltext-Repository.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...