Aufmacher News

LinuxTag 2006: Über 80 Bewerber beim Call for Projects

Freie Software Presseagentur
14.02.2006

Der LinuxTag ist als das bedeutendste Ereignis rund um Freie undOpen-Source-Software zurecht die europäische Messe mit der größtenGewichtung. Auch dieses Jahr wieder, wo er vom 3. bis 6. Mai in denRhein-Main-Hallen in Wiesbaden abgehalten wird.

Eben wurde nun die erste Etappe des Bewerbungsverfahrens, dem Call forProjects beendet: Bis zum 3. Februar konnten Interessierte ihre Projekte einreichen, die sich wissenschaftlich oder praktisch mit dem Thema Freie Software auseinandersetzen. Rund eine Woche nach Abschluss der ersten Runde zieht das Projekt-Komitee des LinuxTag eine überaus positive Bilanz: "Unsere Absicht, mit dem offiziellen Bewerbungsprocedere ein transparentes Verfahren zu schaffen, ist sehr gut aufgenommen worden", berichtet Community-Beauftragter Wolfgang Drotschmann von LinuxTag e. V.

"Von den über 80 Projekten, die sich beworben haben, entspricht derGroßteil den Anforderungen. Der LinuxTag 2006 wird in dieser Beziehungalle vorherigen Veranstaltungen übertreffen und seiner Bedeutung alsEuropas größtes Event erneut gerecht werden. Und wer sich jetzt nochbewerben möchte, hat immer noch gute Chancen - Projekte können sich auch nach Abschluss der ersten Runde weiterhin vorstellen", so Drotschmann.

"Where .com meets .org" lautet das eingeführte Motto des LinuxTag. Zu dessen Verwirklichung wird seit diesem Jahr ein Call for Projectsgestartet, um Freien Projekten die Möglichkeit zu geben, sich kostenlos auf Europas größter Linux-Messe und -Konferenz zu präsentieren: Ausgewählten Projekten werden Ausstellungsflächen inklusive Komplettstand zur Verfügung gestellt. Finanziert werden diese kostenlosen Werbeoptionen mit Hilfe der Einnahmen aus dem Verkauf kommerzieller Standflächen und Sponsoring. Seit Beginn des LinuxTag ist es Philosophie, das Miteinander von Unternehmen und Projekten zu fördern. Den Community-Projekten wird eine Plattform zur Selbstdarstellung geboten, um so einer breiteren Öffentlichkeit die Vielfalt Freier Software vor Augen zu führen.

2005 besuchten 12.000 Interessierte den LinuxTag, eine kombinierteVeranstaltung aus Messe, Konferenzen und Workshops. Bereits seit 1996findet der LinuxTag statt, auch diesmal wieder ist er nicht nur einbesonderes Event für die Community - hier bringen sich Entwickler,besonders Forscher und professionelle Nutzer auf den neuestenInformationsstand.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...