Linux4Afrika versorgt Eee-PC mit Ubuntu

Aufmacher News

Kristian Kißling
23.05.2008

Das Linux4Afrika-Projekt lässt sich in diesem Jahr nicht nur auf dem Linuxtag blicken (in Halle 7.2b am Stand 125), es bringt auch ein kleines Gimmick für Besitzer eines Eee-PC mit. Auf einer SD-Karte mit 4 GByte Kapazität bietet das Projekt den Besitzern des Mini-Rechners eine zusätzliche Linux-Variante an, ein Ubuntu 8.04. Gewöhnlich läuft auf den Laptops ein angepasstes Xandros mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche.

Der Eee-PC läuft dank der SD-Karte des Linux4Afrika-Projekts auch mit Ubuntu.

Den Stand teilt sich das Linux4Afrika-Projekt passenderweise mit den Ubuntu-Vetretern, dort lassen sich auch die SD-Karten für 20 Euro käuflich erwerben. Wer unbedingt ein Exemplar erwischen will, kann sich über die Webseite bereits im Vorfeld eine Karte sichern. Das bootbare Ubuntu lässt sich zudem auch auf 8- und 16 GByte-Karten spielen. Für Nutzer, die keinen Eee-PC besitzen, bietet das Projekt einen USB-Stick mit Xubuntu an, einem Ubuntu-Derivat, das auf den schlanken XFCE-Desktop setzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...