Linux4Afrika versorgt Eee-PC mit Ubuntu

Aufmacher News

Kristian Kißling
23.05.2008

Das Linux4Afrika-Projekt lässt sich in diesem Jahr nicht nur auf dem Linuxtag blicken (in Halle 7.2b am Stand 125), es bringt auch ein kleines Gimmick für Besitzer eines Eee-PC mit. Auf einer SD-Karte mit 4 GByte Kapazität bietet das Projekt den Besitzern des Mini-Rechners eine zusätzliche Linux-Variante an, ein Ubuntu 8.04. Gewöhnlich läuft auf den Laptops ein angepasstes Xandros mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche.

Der Eee-PC läuft dank der SD-Karte des Linux4Afrika-Projekts auch mit Ubuntu.

Den Stand teilt sich das Linux4Afrika-Projekt passenderweise mit den Ubuntu-Vetretern, dort lassen sich auch die SD-Karten für 20 Euro käuflich erwerben. Wer unbedingt ein Exemplar erwischen will, kann sich über die Webseite bereits im Vorfeld eine Karte sichern. Das bootbare Ubuntu lässt sich zudem auch auf 8- und 16 GByte-Karten spielen. Für Nutzer, die keinen Eee-PC besitzen, bietet das Projekt einen USB-Stick mit Xubuntu an, einem Ubuntu-Derivat, das auf den schlanken XFCE-Desktop setzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...