Linux4Afrika versorgt Eee-PC mit Ubuntu

Aufmacher News

Kristian Kißling
23.05.2008

Das Linux4Afrika-Projekt lässt sich in diesem Jahr nicht nur auf dem Linuxtag blicken (in Halle 7.2b am Stand 125), es bringt auch ein kleines Gimmick für Besitzer eines Eee-PC mit. Auf einer SD-Karte mit 4 GByte Kapazität bietet das Projekt den Besitzern des Mini-Rechners eine zusätzliche Linux-Variante an, ein Ubuntu 8.04. Gewöhnlich läuft auf den Laptops ein angepasstes Xandros mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche.

Der Eee-PC läuft dank der SD-Karte des Linux4Afrika-Projekts auch mit Ubuntu.

Den Stand teilt sich das Linux4Afrika-Projekt passenderweise mit den Ubuntu-Vetretern, dort lassen sich auch die SD-Karten für 20 Euro käuflich erwerben. Wer unbedingt ein Exemplar erwischen will, kann sich über die Webseite bereits im Vorfeld eine Karte sichern. Das bootbare Ubuntu lässt sich zudem auch auf 8- und 16 GByte-Karten spielen. Für Nutzer, die keinen Eee-PC besitzen, bietet das Projekt einen USB-Stick mit Xubuntu an, einem Ubuntu-Derivat, das auf den schlanken XFCE-Desktop setzt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 1 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...