Linux.com startet Serie für angehende Kernel-Entwickler

Linux.com startet Serie für angehende Kernel-Entwickler

Mein erstes Kernelmodul

Marcel Hilzinger
02.07.2009 Die von der Linux Foundation betriebene Site Linux.com startet eine Artikelserie für angehende Kernelentwickler. Teil 1 zeigt den Weg zum eigenen Kernelmodul.

Im so genannten Kernel Newbie Corner stellt Linux.com in loser Folge Artikel online, die Einsteigern beim Schreiben von Kernelmodulen helfen sollen. Der erste Teil zeigt anhand einer Fedora 11 Installation die Schritte, die nötig sind, um ein Modul zu schreiben und das Kernelmodul zu laden.Teil 2 beschreibt, wie man den aktuellen Kernel mit Git verwaltet, die Kernelquellen für das Kompilieren eines Moduls vorbereitet und wie man ein Modul zu einem bestimmten Kernel baut.

Beide Artikel sind sehr gut verständlich geschrieben und lassen sich von jedem Linux-Nutzer nachvollziehen, der schon einmal ein Programm von Hand kompiliert hat. Hier geht's zum Teil 1 und hier hier zum Teil 2.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...