Linux.com startet Serie für angehende Kernel-Entwickler

Linux.com startet Serie für angehende Kernel-Entwickler

Mein erstes Kernelmodul

Marcel Hilzinger
02.07.2009 Die von der Linux Foundation betriebene Site Linux.com startet eine Artikelserie für angehende Kernelentwickler. Teil 1 zeigt den Weg zum eigenen Kernelmodul.

Im so genannten Kernel Newbie Corner stellt Linux.com in loser Folge Artikel online, die Einsteigern beim Schreiben von Kernelmodulen helfen sollen. Der erste Teil zeigt anhand einer Fedora 11 Installation die Schritte, die nötig sind, um ein Modul zu schreiben und das Kernelmodul zu laden.Teil 2 beschreibt, wie man den aktuellen Kernel mit Git verwaltet, die Kernelquellen für das Kompilieren eines Moduls vorbereitet und wie man ein Modul zu einem bestimmten Kernel baut.

Beide Artikel sind sehr gut verständlich geschrieben und lassen sich von jedem Linux-Nutzer nachvollziehen, der schon einmal ein Programm von Hand kompiliert hat. Hier geht's zum Teil 1 und hier hier zum Teil 2.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 0 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...