Linux-staging: Neuer Kernel-Zweig für neue Treiber

Linux-staging: Neuer Kernel-Zweig für neue Treiber

Jan Rähm
17.06.2008

Sind Treiber noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase, ist weder der Next- noch der mm-Tree der richtige Platz für den noch experimentellen Code. Greg Kroah-Hartman will jedoch mehreren Entwicklern den Zugang zum neuen Code zu ermöglichen. Als Konsequenz hat er nun den neuen Entwicklungszweig "Linux-staging" für den Kernel gestartet.

Primär gehöre Code, der noch einen längeren Weg in den Kernel vor sich habe, in den neuen Kernel-Tree, den Kroah-Hartman in seiner Ankündigungsmail vorstellte. Er schreibt, dass Entwickler und Unternehmen bisher ein Ort fehlte, an dem in Ruhe am Code gearbeitet und er getestet und gesäubert werden könne. Der Unterschied zum Linux-Next-Tree besteht darin, dass in Linux-staging neue Funktionen getestet werden sollen, ohne Code schon direkt fit für die Aufnahme in den nächsten Release-Zirkel des Kernels zu machen.

Was der Tree nicht sei soll, stellt Kroah-Hartman ebenfalls klar: Linux-staging sei nicht gedacht für Bugfixes oder Überarbeitung existierenden Codes. Auch Code, der von einer sehr großen Zahl an Entwicklern bereits bearbeitet würde, sei nicht für die Aufnahme geeignet. Als Beispiel nennt der Entwickler das Dateisystem ReiserFS 4.

Die Bedingungen für die Aufnahme in den neuen Zweig gibt Greg Kroah-Hartman vor. Zu aller erst: Ohne GPLv2-kompatible Lizenz passiert gar nichts. Ebenfalls ein K.O.-Kriterium: Der Code muss sich für die x86-Plattform übersetzen lassen. Außerdem müsse klar sein, welche Arbeiten noch nötig sind und auch eine valide E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme müsse vorliegen.

Die Zusammenfassung des neuen Trees ist unter git.kernel.org erreichbar. Erste Code-Teile zeigt das Commitdiff.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...