Linux-basierter Roboter tritt auf Modeschau auf

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu

Linux auf dem Laufsteg

Marcel Hilzinger
23.03.2009 An der Japan Fashion Week in Tokyo soll diese Woche auch ein Model aus 38 Motoren und einem Rechner mit Echtzeit-Linux auftreten.

Wie linuxdevices.com berichtet, tritt an der Japan Fashion Week erstmals ein Gynoid auf den Laufsteg. Das von der Human Robotics Group (HRG) ntwickelte rund 155 cm große und 43 kg schwere Model kann sprechen, gehen und sich verbeugen. Acht Antriebe im Kopf sorgen für eine ansprechende Mimik.

Im Innern des Gynoiden werkelt Art Linux (Advanced Real-Time), ein auf Echtzeit-Ausführungen getrimmter 2.6-er Kernel, der unter der GPL steht und für x86-Systeme und die Hitachi-Platform SH4 verfügbar ist. Art Linux kommt nicht nur im HRP-4C getauften japanischen Mädchen zum Einsatz, sondern wird in mehreren von der Japanischen Regierung mitfinanzierten Roboterprojekten der HRG genutzt.

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...