Linux-basierter Roboter tritt auf Modeschau auf

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu

Linux auf dem Laufsteg

Marcel Hilzinger
23.03.2009 An der Japan Fashion Week in Tokyo soll diese Woche auch ein Model aus 38 Motoren und einem Rechner mit Echtzeit-Linux auftreten.

Wie linuxdevices.com berichtet, tritt an der Japan Fashion Week erstmals ein Gynoid auf den Laufsteg. Das von der Human Robotics Group (HRG) ntwickelte rund 155 cm große und 43 kg schwere Model kann sprechen, gehen und sich verbeugen. Acht Antriebe im Kopf sorgen für eine ansprechende Mimik.

Im Innern des Gynoiden werkelt Art Linux (Advanced Real-Time), ein auf Echtzeit-Ausführungen getrimmter 2.6-er Kernel, der unter der GPL steht und für x86-Systeme und die Hitachi-Platform SH4 verfügbar ist. Art Linux kommt nicht nur im HRP-4C getauften japanischen Mädchen zum Einsatz, sondern wird in mehreren von der Japanischen Regierung mitfinanzierten Roboterprojekten der HRG genutzt.

Video konnte nicht eingebettet werden, denn die URL passt nicht zu der Liste der erlauben Hoster.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...