Linux auf Intel-Macs

Aufmacher News

Max Jonas Werner
17.02.2006

Michael Steil und Ed "Gimli" Huceke haben es als erste geschafft, Linux auf einem der neuen Apple-Rechner mit Intel-CPU zu booten. Die beiden Entwickler haben in der Vergangenheit schon dabei mitgewirkt, Linux auf der XBox und auf Nintendos Game Cube zu installieren.

Die Wiki-Seite des Mactel-Linux-Projekts ist noch sehr spärlich. Bislang läuft Linux nur im Konsolen-Modus ohne grafische Oberfläche. Doch nach diesem ersten Schritt wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis auch X Window auf den neuen Macs startet.

Apple nutzt auf den Rechnern Intels Extensible Firmware Interface (EFI), welches das in die Jahre gekommene BIOS ersetzt. Daher haben die beiden Entwickler den Bootloader Elilo [2] eingesetzt, der EFI bereits seit Jahren unterstützt.

Damit hat Linux Microsoft im Rennen um die Intel-Macs überholt. Denn Windows läuft (noch) nicht auf EFI-Systemen. Auch die Firma Terra Soft, Hersteller der bekannten PowerPC-Distribution Yellow Dog Linux scheint an einer Portierung auf Intel-Macs kein Interesse zu zeigen. Selbst auf Nachfrage der Redaktion wurde ein Schritt in diese Richtung nicht bestätigt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...