Aufmacher News

Linux-Rechner der Marke Anwender

Anika Kehrer
20.09.2007

Der Online-Händler Mindfactory bietet einen mit Linux vorkonfigurierten Rechner an. Ungewöhnlich daran: Die Hardware- und Betriebssystemausstattung des Debian-Rechners beruht auf Vorschlägen eines ehrenamtlichen Moderators im Support-Forum des Händlers.

In dem schwarzen Midi-Tower steckt ein Athlon-Dualcore (Athlon 64 X2, 2 x 2,8 GHz) auf einem Mainboard mit 1 GHz Front Side Bus (Asus M2N-E SLI, Chipsatz Nvidia nForce 570 SLI) und 2 x 1024 MByte DDR2-RAM. An Festplattenspeicher bringt das Gerät 500 GByte mit und für schöne Ansichten sorgt die Grafikkarte mit eigenem 256 MByte-Speicher (GeForce 8600GT, Chiptakt 540MHz). Ohne Ein- und Ausgabegeräte kostet der Rechner 750 Euro inklusive Mehrwertsteuer, hinzu kommen 10 Euro Versandkosten (Nachnahme).

Vorinstalliert ist ein erweitertes Debian Etch. Laut Auskunft von Mindfactory gegenüber gegenüber Linux-Magazin-Online hat der Konfigurator des Systems den Test- und Entwicklerzweig der nächsten Debian-Version Lenny vorübergehend in das Repository eingebunden und das ganze System ein Mal durchaktualisiert. Das Etch-System des Rechners bringt daher zum Beispiel die Gnome-Version 2.18 und Beryl 3D mit. Der Kernel liegt allerdings weiterhin in der stabilen Version 2.6.18 vor, und da sich das Angebot auch an Einsteiger richtet, müssen Anwender das Tester-Repository selbst freischalten.

Hardware- und Softwarekonfiguration seien auf den Vorschlag eines "linuxversierten Nutzers unseres Support-Forums" zurückzuführen, wie die Firma mitteilte. Auf dessen Rechner laufe Debian und er arbeite viel mit Multimedia- und Game-Software. Die auf dem Rechner vorliegende Konfiguration habe er unter diesen Bedingungen getestet und sie sei stabil.

Die Motivation hinter diesem Ansatz beschreibt die Firma so: "Die Mindfactory möchten mit diesem Vorgehen dem Community-Gedanken der Linuxwelt Rechnung tragen und hält es für das Beste, genau das zu repräsentieren, was im Moment aus der Linuxwelt an Besonderheiten von den Linuxfans auf- und wahrgenommen wird."

Im Support-Forum des Online-Shops tun die Nutzer ihre Meinung zum Angebot des Händlers kund, in der Linux-Sektion wird zum Beispiel auf Nachfrage eines Nutzers die Seite des WLAN-Treibers Madwifi mit unterstützter Hardware verlinkt. Speziell für Einsteiger sind diverse Tutorials hinterlegt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...
WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...