Go, Mint, go

Linux Mint erhält zweiten Hardware-Partner

Linux Mint erhält zweiten Hardware-Partner

Anika Kehrer
30.10.2012
Das Ubuntu-Derivat hat einen weiteren Hardware-Partner an Land gezogen und erweitert seine Webseite stolz um eine kleine Shopseite.

Die amerikanische Firma Thinkpenguin verkauft ab sofort einen Desktop-Computer für 250 US-Dollar und ein Notebook für 500 US-Dollar, auf denen Linux Mint vorinstalliert ist. Das meldet das Projekt in seinem Blog. Das ist der zweite Hardware-Partner, seit im Januar die israelische Firma Compulab den Mini-Computer Mint Box für rund 500 Dollar ins Programm nahm. Das hat das Projekt bewogen, sich eine Shop-Webseite zuzulegen. Hier sind die Produkte verlinkt, die Unternehmen wickeln die Käufe jedoch selbst ab.

Panne: Kaum hat das Linux-Mint-Projekt die neue Hardware-Partnerschaft bekannt gegeben, ist die Thinkpenguin-Webseite unerreichbar. Ausstattung und Verfügbarkeit der Linux-Mint-Rechner bleiben so im Dunkeln.

Über die Ausstattung und die Verfügbarkeit der Thinkpenguin-Rechner lässt sich gerade leider wenig sagen: Die Webseite Linuxmint.thinkpenguin.com scheint nicht erreichbar zu sein, wie auch andere Quellen berichten. Die Mintbox zumindest wird weltweit aus Israel verschickt (zuzüglich 50 Dollar Versandkosten).

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...