Vielseitige Petra

Linux Mint 16 KDE und Xfce veröffentlicht

Linux Mint 16 KDE und Xfce veröffentlicht

Tim Schürmann
23.12.2013 Nachdem Linux Mint 16 länger mit den Desktop-Systemen Cinnamon und MATE zu haben ist, haben die Macher nach einer kurzen Testphase auch die Installationsmedien mit KDE und Xfce freigegeben.

Der KDE-Edition liegt noch KDE in Version 4.11 bei, das aktuelle KDE 4.12 kam vermutlich für eine Aufnahme zu spät. Mit an Bord ist auch der Samba-Mounter, mit dem man bequem auf Netzwerkfreigaben zugreifen und diese einbinden kann.

Die Xfce-Edition bringt den schlanken Desktop Xfce in Version 4.10 mit, das Whisker Menu liegt in Version 1.2 bei. Des Weiteren dürfen sich Anwender über eine bessere Unterstützung für PulseAudio freuen.

Bei beiden Editionen haben die Mint-Macher den Login-Bildschirm an das Linux-Mint-Design angepasst. Ein neues Werkzeug soll zudem das Formatieren von USB-Sticks vereinfachen. Beide bringen zudem alle Verbesserungen von Linux Mint 16 mit, wie etwa die verbesserte Unterstützung von Systemen mit EFI-Firmware.

Ähnliche Artikel

  • Linux Mint 17 veröffentlicht
    Die Macher von Linux Mint haben die Version 17 veröffentlicht. Die beliebte Linux-Distribution basiert auf Ubuntu 14.04 und bringt aktualisierte Versionen der Desktop-Umgebungen Cinnamon und MATE mit. Darüber hinaus haben die Entwickler ein neues Release-Modell eingeführt.
  • Linux Mint bleibt bei Ubuntu LTS
    Linux Mint soll zukünftig nur noch auf den Ubuntu-Versionen mit Long Term Support basieren. Starten soll diese neue Regel bereits mit dem in wenigen Tagen erscheinenden Linux Mint 17 „Qiana“.
  • Cinnamon 2.0 erschienen
    Die Macher der Desktop-Umgebung Cinnamon haben nach fünf Monaten Arbeit die neue Version 2.0 freigegeben. Sie soll in Linux Mint 16 (Petra) zum Einsatz kommen.
  • Linux Mint 15 Xfce veröffentlicht

    Die Desktop-Distribution Linux Mint ist in der Xfce-Ausgabe in Version 15 erschienen.
  • Linux Mint 17 heißt Qiana, MintBox 2 in Deutschland erhältlich
    Die nächste Version der beliebten Distribution Linux Mint erhält den Codenamen Qiana und soll Ende Mai 2014 erscheinen. Darüber hinaus ist der Mini-Rechner MintBox 2 endlich direkt in Deutschland erhältlich.

Kommentare

1292 Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...