Linux-Kernel 3.9 ist da

Linux-Kernel 3.9 ist da

Chromebook-Treiber und SSD-Cache

Mathias Huber
30.04.2013
Linus Torvalds hat Version 3.9 des offiziellen Linux-Kernels freigegeben.

Der neue Betriebssystemkern enthält alle Treiber, die für Googles Chromebook-Laptops erforderlich sind. Daneben hält die Virtualisierungstechnologie KVM Einzug in die ARM-Architektur. Kernel 3.9 unterstützt außerdem Goldfish, eine virtualisierte Plattform für die Android-Entwicklung. Als neue Hardware-Architekturen kommen die ARC-700-Prozessoren von Synopsys sowie die Meta-ATP-CPUs von Imagination Technologies hinzu.

Das Dateisystem Btrfs erhält Raid-5- und Raid-6-Support, allerdings derzeit noch im experimentellen Stadium. Der Device-Mapper bekam ein neues Target, das es erlaubt, SSDs als schellen Cache für Festplatten zu verwenden. Weitere Details finden sich in der Release-Mitteilung von Torvalds sowie im Kernelnewbies-Wiki.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 1 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 2 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...