Linux Kernel 2.6.20 unterstützt PS3

Aufmacher News

Britta Wülfing
08.12.2006

Linus Torvalds hat Patches für die Playstation 3 (PS3) in den stabilen Zweig des Linux Kernels 2.6.20 aufgenommen. Linux unterstützt den Cell-Prozessor, auf dem die PS3 basiert, bereits seit der Version 2.6.13 vom Juni 2005, die neuen Patches von Sony unterstützen jetzt auch die Speicherarchitektur der PS3, DMA (Direct Memory Access) und SMP (Symmetrisches Multiprozessorsystem). Patches für den Linux-Kernel 2.6.16 und 2.6.19 sowie Linux-Programme werden von Sony auf der Webseite Powerdeveloper.org zur Verfügung gestellt.

Die amerikanische Distribution Yellow Dog Linux (YDL) nutzt diese Technologie in seiner neuesten Version, hier noch mit Kernel 2.6.16. Der Hersteller TerraSoft Solutions war bislang auf die PowerPC-Plattform spezialisiert. Nachdem Apple auf Intel-Prozessoren wechselte, bot sich mit der Playstation eine neue Strategie für das Unternehmen. Im Sommer 2006 hat TerraSoft Solutions eine Vereinbarung mit Sony zur gemeinsamen Software-Entwicklung getroffen, und Sony will PS3 künftig mit YDL ausliefern. YDL 5 ist seit Ende November freigegeben und ist für rund 50 Euro im Handel erhältlich.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...