Linux-Boot segelt zum Sieg

Linux-Boot segelt zum Sieg

Gut Wind!

Ulrich Bantle
11.07.2009 Bei den beiden entscheidenden Wettbewerben am letzten Tag der World Robotic Sailing Championship in Portugal setzte sich das österreichische Boot durch und wurde Weltmeister.

Vor der Küste Portugals profitierte das Roboat der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften (InnoC) davon, dass das Team der ETH Zürich in den beiden Wettfahrten kurzzeitig auf die manuelle Fernsteuerung zurückgreifen musste: Die Boote müssen die Wettfahrt eigentlich autonom meistern. Die Schweizer wurden deshalb zurückgestuft und belegten Platz drei.

Zweiter wurde das Boot aus Portugal. Über den Verlauf des ersten WM-Tages hatten wir bereits berichtet. Insgesamt waren acht Boote am Start der World Robotic Sailing Championship. Bereits im vergangenen Jahr konnte sich das Roboat den WM-Titel holen, damals auf dem Neusiedlersee.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...