Linux Audio Conference 2006: Call for Papers

Aufmacher News

Frank Neumann
06.12.2005

Vom 27. bis 30. April 2006 findet am Zentrum für Kunst und Medientechnologie(ZKM) in Karlsruhe die 4. Internationale Linux Audio Conference (LAC2006)statt.

Dazu ist jetzt der Aufruf für Beiträge verschiedener Art (Call for Papers) gestartet, der noch bis zum 8. Januar 2006 läuft. Gefragt sind Vortragsthemen zu allen Bereichen, die mit Audio zu tun haben: Software-Synthese und virtuelleInstrumente, Sampling, Sequencer, Komposition, Live-Tools etc. Wem das Schreiben eines mehrseitigen Papers dazu nicht liegt, der kann auch einen Vorschlag zur Demonstration einer Software einreichen, die er gut beherrscht beziehungsweise vorführen kann.

Weitere Informationen zum Einreichen von Papers sowie Details über die (nicht kommerzielle, freier Eintritt) Konferenz finden sich unter [1].

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.