Aufmacher News

Linus Torvalds als Fellow für das Computer History Museum nominiert

Nils Magnus
23.06.2008

Das Computer History Museum im kalifornischen Silicon Valley hat damit den Linux-Chefentwickler in eine Reihe mit Größen der Computergeschichte gestellt, zum Beispiel dem Informatik-Pionier John Warner Backus und C-Erfinder Dennis Ritchie.

Wie das Linux-Urgestein John "Maddog" Hall in seinem Blog berichtet, will das Museum den Finnen in die "Hall of Fellows" aufnehmen. Die Verantwortlichen haben Torvalds zu einer offiziellen Feierstunde am 21. Oktober diesen Jahres eingeladen, zusammen mit Bob Metcalfe, dem Erfinder von Ethernet, und Jean Bartik, einer der ersten Programmiererinnen von ENIAC. Das Computer-Museum befindet sich in Mountain View direkt neben dem Google Campus und der Mozilla Foundation.

Torvalds gilt als eher publikumsscheu. Die Museumsleitung konnte ihn laut Hall dadurch für die Veranstaltung gewinnen, dass er an einer im Museum ausgestellten "Difference Engine" nach Entwürfen von Charles Baggage aus dem Jahr 1832 experimentieren darf.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...