Bald fertig

LibreOffice schickt nächsten RC los

LibreOffice schickt nächsten RC los

Ulrich Bantle
21.01.2011 Das Team um den Open-Office-Fork Libre Office hat den vierten Release Candidate zum Download freigegeben.

Wer sich Libre Office zum Test installiert, sollte beachten, dass ein darin enthaltenes Upgrade des Berkeley Datenbankformats zu Inkompatibilitäten bei der Extensions-Datenbank in älteren Open-Office- und Libre-Office-Versionen führen kann. Wer nach der Installation des RC4 wieder zur gewohnten Version zurückkehrt, muss das Verzeichnis "/uno_packages" händisch entfernen, heißt es in den Release Notes. Üblicherweise sei es im Pfad "/.openoffice.org/3/user/uno_packages" zu finden.

Soweit die Warnung, für die Neuerungen und Reparaturarbeiten im RC4 dient die Features-und-Fixes-Liste als Informationsquelle. Derzufolge lassen sich nun ODF-Dokumente als pure XML-Datei laden und speichern. Die Online-Hilfe ist weiter gediehen, mit "Libertine G" und "Biolinum G sind neue Fonts hinzugekommen und wer "Speichern unter" anwählt, bekommt alle optionalen Formate angezeigt. Radio-Buttons sollen zudem die Übersichtlichkeit komplexer Menüstrukturen verbessern.

Fehlermeldungen sind an die Bugliste erwünscht. Den Download der verschiedenen Versionen für Linux, Windows und Mac gibt es bei Libre Office.

Ähnliche Artikel

  • LibreOffice Viewer für Android veröffentlicht
    Die Document Foundation hat die erste Version ihres LibreOffice Viewers freigegeben. Mit der App lassen sich LibreOffice-Dokumente auf Android-Geräten ansehen und in engen Grenzen auch manipulieren.
  • Libre Office sammelt Erweiterungen und Vorlagen
    Das Libre-Office-Projekt schickt zwei Websites in den öffentlichen Betatest, die Vorlagen und Erweiterungen für die freie Bürosuite sammeln.
  • Wie gemalt
    Beim Stichwort Bürosuite denken die meisten nur an Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Dabei liefert LibreOffice auch das hervorragende Vektorzeichenprogramm Draw mit.
  • LibreOffice 5.0 in Sichtweite
    Seit gestern bereitet die Open Document Foundation die Veröffentlichung der nächsten Version des beliebten Office-Pakets vor. Erscheinen soll LibreOffice 5.0 Ende Juli 2015 und wird einige nützliche, wenn auch keine revolutionären neuen Funktionen mitbringen.
  • Rund 90 Bugfixes

    Die Document Foundation hat ihre Bürosuite Libre Office als Wartungsrelease 3.5.5 veröffentlicht.

Kommentare
OpenOffice
Anonymous (unangemeldet), Freitag, 21. Januar 2011 13:59:56
Ein/Ausklappen

Und inwiefern entwickeln sich OpenOffice und LibreOffice bereits auseinander ?


Bewertung: 105 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: OpenOffice
jb -from ctu (unangemeldet), Sonntag, 23. Januar 2011 01:16:42
Ein/Ausklappen

...würde mich auch interessieren.

fakt ist mit oracle wird es nicht besser, eher schlechter. dann doch lieber unter dem dach einer stiftung und mit anderem namen und eben frei.

....


Bewertung: 96 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...