Sichere Kommunikation mit...

...Liberté Linux 2011

...Liberté Linux 2011

Mathias Huber
30.05.2011
Liberté Linux, eine Gentoo-basierte Live-Distribution für sichere Kommunikation, ist in Version 2011.1 mit neuen Features erhältlich.

Die Entwickler haben den Bootvorgang durch ein neues Initramfs beschleunigt und starten Dienste parallel mit dem Init-System OpenRC. Das Cgroups-Feature des Linux-Kernels kommt zur möglichst günstigen Verwaltung von Systemressourcen zum Einsatz. Neuzugänge unter den Anwendungen sind der OpenSSH-Client, FBReader, Xchat und Pidgin. Daneben bringt das neue Liberté Linux den Speex-Codec zur Komprimierung von gesprochener Sprache und verbessertes Webcam-Encoding mit H.264 plus MP3 mit. Weitere Details listet das Changelog.

Liberté Linux verwendet einen mit Grsecurity/Pax gehärteten Linux-Kernel 2.6.37 und die schlanke Desktopumgebung LXDE. Sämtliche Internet-Kommunikation wird über den Onion-Router TOR anonymisiert. Zusätzlich löscht das Live-Linux beim Herunterfahren (oder Entfernen des USB-Startmediums) den Arbeitsspeicher des gastgebenden Computers.

Für Entwickler bietet das Projekt zudem das Framework Liberté Build zum Erzeugen von Live-Images auf Gentoo-Basis. Weitere Informationen und die aktuelle Version 2011-01 der Distribution gibt es auf der Liberté-Linux-Homepage.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...