LPI Academy

LPI und Linux New Media AG starten Online-Kurse

LPI und Linux New Media AG starten Online-Kurse

Marcel Hilzinger
02.03.2009 Das Linux Professional Institute (LPI) und die Linux New Media AG bieten Online-Kurse zu den LPI-Prüfungen 101 und 102 an.

Das neue Lernportal unter der Adresse http://www.linux-magazin.de/academy verbindet die Streaming-Technologie der Linux New Media AG mit klassischen Online-Kursinhalten. So sieht man in zwei separaten Video-Fenstern nicht nur den Vortragenden, sondern kann auch das Geschehen auf seinem Desktop mitverfolgen. Die Videos entstanden unter Mithilfe des LPI-Trainingspartners Linuxhotel.

Zurzeit steht das Kursmaterial für die LPI-Zertifizierung 101 komplett online, Lektionen für die 102-Zertifizierung folgen in Kürze. Die Online-Schulung ist kostenpflichtig und kostet rund 300 Euro pro Kurs. Kursteilnehmer erhalten dafür 6 Monate Zugriff auf die Lernplattform, wobei sich die Lektionen an einer beliebigen Stelle unterbrechen und fortsetzen lassen. Weitere Elemente wie zum Beispiel Übungen und Foren erweitern das Angebotsspektrum in der Linux-Magazin Academy.

Wer sich ein Bild der neuen Lernplattform machten möchte, findet folgende zwei Videos frei online:

Neue Lernziele in LPI 101, ca. 13 Minuten

Ausschnitt aus Lektion 102.3 (Shared Libraries), ca. 3 Minuten

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...