Gratis LPI-Prüfung

LPI bereitet neue Prüfung zu Virtualisierung und Hochverfügbarkeit vor

LPI bereitet neue Prüfung zu Virtualisierung und Hochverfügbarkeit vor

Ulrich Bantle
24.03.2010 Das Linux Professional Institute (LPI) sucht für die neu entwickelte Zusatzprüfung LPI 304 mit dem Schwerpunkt "Virtualization and High Availability" Freiwillige, die eine kostenfreie "Beta"-Prüfung ablegen.

Die Kandidaten sollten dafür möglichst schon eine LPIC-2-Zertifizierung vorweisen können. Die Testprüfung, die der Qualitätssicherung dient, findet dann am 17. April im Linuxhotel in Essen statt. Die Absolventen bekommen, wenn sie die Prüfung bestehen, die entsprechende Zertifizierung.

Interessenten sollten drei Stunden Zeit mitbringen und sich wegen begrenzter Plätze vorher anmelden. Dafür steht ein Webformular zur Verfügung. Zudem sind die üblichen Formalien für LPI-Prüfungen einzuhalten (Lichtbildausweis und LPI-Identifikationsnummer). Für die Prüfungsinhalte hat das Institut ein Wiki aufgesetzt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...