Gratis LPI-Prüfung

LPI bereitet neue Prüfung zu Virtualisierung und Hochverfügbarkeit vor

LPI bereitet neue Prüfung zu Virtualisierung und Hochverfügbarkeit vor

Ulrich Bantle
24.03.2010 Das Linux Professional Institute (LPI) sucht für die neu entwickelte Zusatzprüfung LPI 304 mit dem Schwerpunkt "Virtualization and High Availability" Freiwillige, die eine kostenfreie "Beta"-Prüfung ablegen.

Die Kandidaten sollten dafür möglichst schon eine LPIC-2-Zertifizierung vorweisen können. Die Testprüfung, die der Qualitätssicherung dient, findet dann am 17. April im Linuxhotel in Essen statt. Die Absolventen bekommen, wenn sie die Prüfung bestehen, die entsprechende Zertifizierung.

Interessenten sollten drei Stunden Zeit mitbringen und sich wegen begrenzter Plätze vorher anmelden. Dafür steht ein Webformular zur Verfügung. Zudem sind die üblichen Formalien für LPI-Prüfungen einzuhalten (Lichtbildausweis und LPI-Identifikationsnummer). Für die Prüfungsinhalte hat das Institut ein Wiki aufgesetzt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...