Erfolgreiche Suche

Kubuntu hat einen neuen Sponsor

Kubuntu hat einen neuen Sponsor

Kristian Kißling
10.04.2012 Nachdem Canonical die weitere Finanzierung des KDE-basierten Ubuntu-Ablegers Kubuntu eingestellt hatte, kehrt das Projekt nun mit einem neuen Sponsor im Schlepptau auf die Bühne zurück.

Lange hat es nicht gedauert: Jonathan Riddell kündigte heute an, dass Kubuntu einen neuen Sponsor gefunden hat, der das Projekt vom Mai 2012 an finanziert. Dieser heißt Blue Systems und sponsert bereits einige andere KDE-Projekte, darunter Mint (KDE), KDE Folderview und das Muon Softwarecenter.

Viel mehr ist über den neuen Sponsor allerdings nicht bekannt: Wie uns Jonathan Riddell schrieb, sei dieser nicht an Profiten interessiert, sondern daran, nützliche und interessante Projekte zu unterstützen. Laut Riddell bestehe keine zeitliche Begrenzung der Sponsorentätigkeit - diese halte eben so lange, wie man es schaffe, "für Unterhaltung zu sorgen".

Kubuntus bisheriger Hauptsponsor Canonical war vor kurzem abgesprungen, vermutlich, um sich künftig ganz auf Unity zu konzentrieren. Das Projekt will weitermachen, war aber auf der Suche nach einem neuen Sponsor.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Das Logo ist veraltet
Jonathan Kolberg (unangemeldet), Dienstag, 10. April 2012 19:50:55
Ein/Ausklappen

Kubuntu hat seit längerem ein neues Logo, bitte verwendet es in dem Artikel danke


Bewertung: 111 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Das Logo ist veraltet
Kristian Kißling, Dienstag, 10. April 2012 20:03:43
Ein/Ausklappen

Stimmt, haben wir geändert.


Bewertung: 97 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht