Ksplice: Kernel-Patches ohne Reboot einspielen

Ksplice: Kernel-Patches ohne Reboot einspielen

Jan Rähm
24.04.2008

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Software entwickelt, die Sicherheits-Patches ohne Reboot in den Linux-Kernel einspielen kann.

Server-Ausfallzeiten sind für Hoster und Webseitenbetreiber ärgerlich und meist teuer. Unausweichlich sind Neustarts wenn es gilt, Fehler im Systemkern mit einem Patch oder einem neuen Kernel zu beseitigen. Einen möglichen Ausweg aus dieser Misere bietet das noch junge Projekt "Ksplice" am MIT. Die Entwickler programmierten eine Lösung, die das Einspielen von Patches im laufender Betrieb ermöglicht, ohne die Maschine herunterzufahren.

Ksplice nutzt Patches in einem einheitlich definierten Format, die zum laufenden Kernel passen. Laut Jeffrey Brian Arnold, Ksplice-Entwickler und Absolvent des MIT, braucht der Kernel nicht einmal besondere Vorbereitung und auch keine Modifikationen.

In ihrem jetzt veröffentlichten Überblick schreiben die Entwickler, Ksplice könne den Großteil der Sicherheitspatches anwenden. Lediglich solche, die semantische Änderungen an Datenstrukturen vornehmen, ließen sich nicht anwenden. Die Untersuchung der fünfzig wichtigsten Sicherheitspatches, die zwischen Mai 2005 und Dezember 2007 erschienen sind, habe aber ergeben, dass Ksplice 84 Prozent hätte automatisch einspielen können.

Ksplice liegt derzeit für die Architekturen x84_32 und x86_64 vor. Um das Programm zu Übersetzen ist die GNU BFD Bibliothek aus den GNU Binutils notwendig. Der Quellcode wurde unter der GPLv2 lizenziert und ist über die Website des Projekts verfügbar. Dort finden Admins auch eine Installationsanleitung sowie Beispiele, wie die Patches im laufenden Betrieb einzuspielen sind.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...