Selbsterneuerung

Kroah-Hartman schlägt Rolling Release für Opensuse vor

Kroah-Hartman schlägt Rolling Release für Opensuse vor

Mathias Huber
02.12.2010
Der Suse-Entwickler Greg Kroah-Hartman hat ein Projekt namens Tumbleweed angeregt, ein Opensuse-Repository, das sich fortlaufend aktualisiert.

Bei einer solchen Rolling Release gibt es keine Sprünge in der Aktualisierung, sie erfolgt kontinuierlich Paket für Paket. Bei Linux-Distributionen wie Arch, Gentoo oder Foresight ist das gängige Praxis. Den Unterschied zu Opensuses Factory-Zweig sieht Kroah-Hartman darin, dass Tumbleweed nur stabile Software enthalten soll, die zuverlässig funktioniert, Factory aber die allerneuesten Versionen liefert. Beim Kernel verwendet Factory beispielsweise bereits die Release Candidates jener Version, die ins nächste Opensuse eingehen soll. Tumbleweed werde aber nur Stable-Kernel einsetzen, schreibt Kroah-Hartman an die Opensuse-Mailingliste.

Einen Vorteil für die Anwender könnte Tumbleweed insbesondere bei jenen Softwarepaketen bieten, deren neue Versionen aus Termingründen nicht mehr in eine reguläre Opensuse-Version gelangt sind, beispielsweise Gnome mit seinem 6-monatigen Zyklus. Greg Kroah-Hartman plant, Tumbleweed nach der Veröffentlichung von Opensuse 11.4 zu starten, bis dahin möchte er den Workflow vorbereiten. In der Zwischenzeit diskutiert die Opensuse-Community den Vorschlag auf der Mailingliste.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Ja bitte!
Ian Christ (unangemeldet), Montag, 06. Dezember 2010 14:30:03
Ein/Ausklappen

Der mann spricht mir aus dem Herzen! Dafür würde ich sogar von Ubuntu wieder zu OpenSuSE wechseln!


Bewertung: 216 Punkte bei 37 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Daumen hoch
max. (unangemeldet), Donnerstag, 02. Dezember 2010 13:43:10
Ein/Ausklappen

Greg ist das beste, was Novell zurzeit zu bieten hat. Weiter so!


Bewertung: 246 Punkte bei 41 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Sehr gut
Matthias Drexler (unangemeldet), Donnerstag, 02. Dezember 2010 13:30:02
Ein/Ausklappen

Ich persönlich finde das einen hervorragenden Vorschlag.
Factory ist zu unstabil.
Tumbleweed könnte ein guter Weg werden.


Bewertung: 242 Punkte bei 42 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...