Knoppix 7.4.0 veröffentlicht

Knoppix 7.4.0 veröffentlicht

Frei erhältliche Neuauflage

Tim Schürmann
07.08.2014 Klaus Knopper hat eine neue Version seines beliebten Live-Systems Knoppix freigegeben. Sie aktualisiert vor allem die enthaltenen Softwarepakete. Gleichzeitig gibt es auch eine neue Version von ADRIANE.

Knoppix 7.4.0 basiert auf Debian Wheezy, das Klaus Knopper um zusätzliche Pakete aus dem noch in der Entwicklung befindlichen Debian Jessie ergänzt hat. Die Distribution nutzt den Kernel 3.15.6 und X.org in Version 7.7. Als Desktop-Umgebung kommt das schlanke LXDE zum Einsatz, im Hintergrund werkelt der Fenstermanager Compiz 0.9.11.1. Über entsprechende Boot-Optionen können Anwender auch auf KDE 4.8.4 oder GNOME 3.8.4 wechseln.

Bei der Softwareauswahl trifft man auf die üblichen Verdächtigen, wie LibreOffice 4.3.0, Gimp 2.8.10, Wine 1.7, Chromium 36 und Firefox 31 mit den Plugins AdBlockPlus 2.6.4 und NoScript 2.6.8. Wer sicher surfen möchte, darf auch noch das Tor-Netzwerk aktivieren. Die Verwaltung einer Bitcoin-Wallet übernimmt bitcoin core 0.9.2.1.

Die DVD startet automatisch ein 64-Bit-System, wenn es einen passenden Prozessor finden konnte. Knoppix 7.4.0 unterstützt erstmals UEFI nach der Installation auf einen USB-Stick. Diese Funktion ist allerdings noch als experimentell gekennzeichnet. Für Computer, die nur von einer CD starten können, stellt Klaus Knopper eine passende Boot-CD bereit. Neben Knoppix gibt es auch ADRIANE in der neuen Version 1.7. Das Live-System richtet sich an blinde Nutzer oder Anwender, die ihr System ohne Bildschirm benutzen müssen.

Sämtliche Neuerungen listet die entsprechende Ankündigung auf. Dort finden sich im unteren Teil auch die Links zu den Downloads. Die Vorgängerversion 7.3 war nicht frei erhältlich, die Version 7.2 ist über ein Jahr alt.

Knoppix kommt mit aktualisierten Anwendungen.

Ähnliche Artikel

  • Knoppix mit aktualisierter Software
    Klaus Knopper hat sein Live-System Knoppix in einer neuen Version freigegeben. Sie bringt vor allem einige Software-Komponenten auf den aktuellen Stand. Unter anderem kommt jetzt der Kernel 4.7.9 zum Einsatz, der nicht vom berüchtigten „Dirty Cow Bug“ betroffen ist.
  • Knoppix 6.2 mit LXDE-Desktop und Adriane
    Klaus Knopper hat sein Live-Linux Knoppix auf Version 6.2 aktualisiert und LXDE als Desktopumgebung gewählt. Enthalten ist auch Adriane, der sprechende Desktop für Blinde und Sehbehinderte, in Version 1.2.
  • Knoppix 7.4.2 veröffentlicht
    Klaus Knopper hat seine beliebte Live-Distribution Knoppix aktualisiert. Sie hebt vor allem einige Programme auf eine neue Versionsnummer und beseitigt den Shellshock-Bug in der Bash.
  • Cebit 2010: Neue Knoppix-Version 6.3
    Zum Start der Cebit veröffentlicht der deutsche Linux-Experte Klaus Knopper Version 6.3 seines Betriebssystems Knoppix. Knopper hält täglich einen Vortrag im Open-Source-Forum in Halle 2.
  • Klaus Knopper über sein neues Linux
    Zur CeBIT bringt Klaus Knopper, einer alten Tradition folgend, ein neues Release von Knoppix heraus. Hier erzählt er, welche Neuerungen die runde Nummer 7.0 rechtfertigen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...