Kernel-Updates helfen beim Aufwachen

Kernel-Updates helfen beim Aufwachen

Suspend-Bug behoben

Ulrich Bantle
04.01.2012
Mit Updates der stabilen Linux-Kernel auf 3.0.15 und 3.1.7 soll ein Fehler im Zusammenhang mit dem Suspend-Modus behoben sein.

Maintainer Greg Kroah-Hartman meldet auf der Mailingliste, dass die beiden Veröffentlichungen jeweils nur ein Problem beheben - wer von diesem nicht betroffen sei, brauche auch das Update nicht. Gemeint ist ein Problem, das bei einer Vielzahl von Nutzern seit dem Kernel 3.0.015 das Aufwachen aus dem Suspend-Modus verhindert. Statt nach kurzem Drücken des Powerbuttons aus dem Suspend-Modus auf zu wachen, blieb der Bildschirm schwarz, berichtet ein Bugreport.

Das von Kroah-Hartman veröffentlichte Changelog für die 3.1.7 ist hier nachzulesen. Das für 3.0.15 an dieser Stelle. Es gibt auf der Kernel-Mailingliste zudem diverse Diskussionen zum Thema, die Kroah-Hartman in seinen Changelogs verlinkt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...