Kartenmaterial für Rollstuhfahrer aus Openstreetmap

Kartenmaterial für Rollstuhfahrer aus Openstreetmap

Freie Bahn in Bonn

Markus Feilner
21.09.2009 Erstmals dienen die freien Geodaten des Openstreetmap-Projektes auch für einen Routenplaner, der speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern zugeschnitten ist.

Das Projekt entstand im Rahmen einer Magisterarbeit bei Prof. Dr. Alexander Zipf von der Universität Bonn und befindet sich derzeit noch im Auf-/Ausbau. Ein erster Prototype des Routingservice steht unter www.rollstuhlrouting.de zur Verfügung. Im Rahmen der Arbeit sind dabei im Stadtgebiet Bonn relevante Attribute wie Fahrbahnbeschaffenheit, Steilheit oder Höhe von Bordsteinkanten erfasst worden.

Die Geodaten stammen aus dem Openstreetmap-Projekt, Routing-Informationen von Openrouteservice. Das erfasste Gebiet soll nun zügig weiter ausgebaut werden, Interessierte können sich im Wiki der Openstreetmap-Community über Ziele und Möglichkeiten informieren.

Steigungen, Bordsteinhöhen und Fahrbahnbelag berücksichtigt der erste Routenplaner für Rollstuhlfahrer, der im Rahmen einer Magisterarbeit der Universität Bonn entwickelt wurde.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...