Wer wird Millionär?

KDE feiert den millionsten Codebeitrag

KDE feiert den millionsten Codebeitrag

Kristian Kißling
23.07.2009 Das Open-Source-Prinzip lässt sich manchmal auch in einfachen Zahlen veranschaulichen: So würdigt das KDE-Projekt jetzt den millionsten Codebeitrag, der am Montag Eingang in das Subversion-Repository des Projekts fand.

Der Codeschnipsel kommt vom Entwickler Kevin Ottens, der einen Beitrag für das PIM-Framework Akonadi eincheckte. Für Cornelius Schumacher, Präsident des KDE e.V., ist das Ereignis beispielhaft für den Open-Source-Entwicklungsprozess: "Es ist das Resultat jahrelanger harter Arbeit eines riesigen, heterogenen und talentierten Teams, das sich über die ganze Welt verstreut."

Schumacher stellt zudem fest, dass sich die Entwicklungsarbeit an KDE beschleunigt habe. Lagen zwischen dem 500.000-sten und dem 750.000-sten Codebeitrag noch 23 Monaten, schrumpfte der Abstand zur Million auf 19 Monate. "Durchschnittlich haben in den vergangenen drei Jahren monatlich mehr als zwanzig neue Entwickler zum ersten Mal Code eingecheckt."

Das Subversion-Repository betrachtet das KDE-Projekt allerdings als Auslaufmodell. Zukünftig wird im KDE-Projekt wohl GIT als verteiltes Versionsverwaltungssystem zum Einsatz kommen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...