Menü verschwunden

KDE 4.10 bringt Anwendungsmenü zum Einblenden

KDE 4.10 bringt Anwendungsmenü zum Einblenden

Mathias Huber
23.01.2013
Der KDE-Entwickler Martin Gräßlin gewährt eine Vorschau auf ein interessantes Feature der kommenden Version 4.10 der Desktopumgebung.

In der Standard-Fensterdekoration namens Oxygen steckt ein Feature für alle, die Platz auf dem Bildschirm sparen möchten: Das Anwendungsmenü lässt sich verstecken und bei Bedarf per Mausklick auf ein Symbol in der Titelleiste einblenden. Dabei klappt es ähnlich einem Kontextmenü auf. Gräßlin demonstriert das neue Feature in seinem Blogeintrag anhand der KDE-Textverarbeitung Calligra Words.

Das Menü, auf Wunsch versteckt, kann der KDE-4.10-Anwender mittels eines Symbols in der Titelleiste ausklappen.

Das Verstecken des Menüs lässt sich in den KDE-Einstellungen unter "Stil | Feineinstellungen" aktivieren. Die Veröffentlichung des fertiggestellten KDE 4.10 ist für 6. Februar angekündigt.

Ähnliche Artikel

Kommentare