Menü verschwunden

KDE 4.10 bringt Anwendungsmenü zum Einblenden

KDE 4.10 bringt Anwendungsmenü zum Einblenden

Mathias Huber
23.01.2013
Der KDE-Entwickler Martin Gräßlin gewährt eine Vorschau auf ein interessantes Feature der kommenden Version 4.10 der Desktopumgebung.

In der Standard-Fensterdekoration namens Oxygen steckt ein Feature für alle, die Platz auf dem Bildschirm sparen möchten: Das Anwendungsmenü lässt sich verstecken und bei Bedarf per Mausklick auf ein Symbol in der Titelleiste einblenden. Dabei klappt es ähnlich einem Kontextmenü auf. Gräßlin demonstriert das neue Feature in seinem Blogeintrag anhand der KDE-Textverarbeitung Calligra Words.

Das Menü, auf Wunsch versteckt, kann der KDE-4.10-Anwender mittels eines Symbols in der Titelleiste ausklappen.

Das Verstecken des Menüs lässt sich in den KDE-Einstellungen unter "Stil | Feineinstellungen" aktivieren. Die Veröffentlichung des fertiggestellten KDE 4.10 ist für 6. Februar angekündigt.

Ähnliche Artikel

  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. Seit Ausgabe 01/2012 zeigen wir Tricks für die dritte Generation des Desktops: die Gnome Shell.
  • Kleine Aussetzer
    Der Dateimanager Rodent vermag mehr, als nur Dateien zu schubsen. Aber während er die Pflicht solide beherrscht, gerät er bei der Kür manchmal ins Schlingern.
  • OpenOffice-Tipps
    In dieser Ausgabe lesen Sie, wie Sie in Calc Zeilen und Spalten ausblenden oder verbergen, mit verbundenen Zellen arbeiten, Texte in Writer entlang von Linien und Kurven laufen lassen oder Farben eingefügter Bitmaps mit Hilfe von Draw austauschen oder transparent machen.
  • Gnome 3.0 im Überblick
    Gnome 3 bricht an vielen Stellen mit Gewohntem. Das erfordert vom Benutzer einiges an Geduld und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.
  • KDE Software Compilation 4.10 im Überblick
    Mit KDE 4.10 machen die Entwickler einen großen Schritt in Richtung einheitliches Framework für alle Plattformen. An einigen Stellen schimmern die Veränderungen schon durch.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...