KDE 4 für Netbooks macht Fortschritte

KDE 4 für Netbooks macht Fortschritte

Ein Bild sagt mehr...

Marcel Hilzinger
30.05.2009 Die KDE-Hacker Marco Martin und Artur Souza arbeiten an einer Netbook-Oberfläche für KDE 4. Jetzt gibt es erste Resultate.

Wer auf fertige Software hofft, muss sich noch etwas gedulden. Die auf Netbooks optimierte Plasma-Oberfläche ist erst für KDE 4.4 geplant, welches voraussichtlich im Dezember erscheint. Es gibt jetzt aber einen detaillierten Plan und einen ersten Screenshot, der in etwa die geplante Oberfläche zeigt.

So könnte die auf Netbooks optimierte Plasma-Oberfläche von KDE 4 aussehen.

Laut ersten Blog-Einträgen von Marco Martin und Artur Souza soll die Netbook-Oberfläche zwei Hauptbildschirme enthalten, eine Newspaper genannte Übersicht und einen Anwedungsstarter. Das Panel soll sich am oberen Bildschirmrand befinden und sich automatisch ausblenden. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch das Moblin-Projekt in der neuen Version 2.0 und HP mit der auf Ubuntu basierenden MIE-Oberfläche.

Neben der Oberfläche machen sich die Entwickler auch über die einzelnen Applikationen Gedanken, so könnte zum Beispiel das Plasma-Applet Lion Mail als KMail-Ersatz herhalten.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...