KDE-4-Entwicklung nimmt Fahrt auf

KDE-4-Entwicklung nimmt Fahrt auf

Daniel Molkentin
22.05.2006

Nachdem das KDE-Team die grundlegenden KDE-Bibliotheken aufQt 4 angepasst hat, beginnt mit der Portierung der Basisapplikationenund des Büropaketes KOffice der zweite Schritt in Richtung KDE 4.

Flake-Entwickler Thomas Zander gibt in seinem Blog eineAusschau auf die KOffice 2.0-Komponente Flake, die unter anderemKantenglättung und Farbverläufe beherrscht.

Zu den wichtigsten Neuerungen in den KDE-Bibliotheken zählen bislang der neu importierte Audio-Layer Phonon sowie die Auslagerungveralteter Klassen in eine Kompatiblitätsbibliothek. Insgesamt zeichnet sich eine deutliche Schlankheitskur in den Bibliotheken ab. Auch die Anwendungen in den Kernmodulen sind bereits zum Großteil portiert: Die KDE-eigene Jukebox-Anwendung Juk verwendet wie viele Programme innerhalb des KDE-4-Zweiges bereits Phonon.

Die KOffice-Entwickler erhoffen sich vor allem von Qts neuer Painting-Engine Arthur und den neuen Font-Klassen, die nun fließkommagenau arbeiten signifikate Besserungen und haben die Office-Suite ebenfalls portiert. Eine parallel entwickelte Bibliothek namens Flake, die auf Arthur aufsetzt, soll zudem in KOffice integriert werden und verbesserte Zeichenfunktionen bieten. Trotzdem warnen die Entwickler Anwender von Drittapplikationen bislang vor einer Portierung: Die Bibliotheken seien keinesfalls als stabil zu bezeichnen und können sich teilweise noch stark ändern.

Eine erste Alpha-Version von KDE 4.0 plant das KDE-Projektfür das Ende dieses Jahres; KOffice 2.0, das darauf aufsetzen wird,besitzt bislang noch keinen festen Terminplan.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Re: KDE-4-Entwicklung nimmt Fahrt auf
Christian Stamitz, Donnerstag, 25. Mai 2006 23:57:41
Ein/Ausklappen

"Ende des Jahres" klingt aber doch eher nach Verzögerung, oder wie?

Das Besondere von KDE4 ist irgendwie, dass alle die Meinung verbreiten, es solle großartig werden, aber so recht noch gar keine weiss was genau daran großartig sein wird.

Wenn erst Ende des Jahres mit einer Alphaversion zu rechnen ist, wird denn dann vorher noch eine KDE 3.6 releast? Ich halte es für einen Riesenfehler in 3.5.x größere Änderungen zu ermöglichen, das kompromittiert die Releasepolitik.

Qt ist sicherlich eine der saubersten Bibliotheken, die es gibt. Damit macht es einfach Spass zu arbeiten.



Bewertung: 274 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: KDE-4-Entwicklung nimmt Fahrt auf
Kevin Krammer, Dienstag, 23. Mai 2006 13:23:34
Ein/Ausklappen

Eine weitere Neuerung kommt von den Entwicklern des KDE PIM Moduls, die Teile ihrer bisher modulinternen Bibliotheken in ein neues Hauptmodul (genannt kdepimlibs) einbringen, damit sie in Zukunft auch von Applikationen in anderen KDE Modulen bzw. von extern entwickelten Applikationen verwendet werden können.

Durch diese problemspezifische(n) Bibliothek(en) wird auch die Notwendigkeit reduziert, Code in die KDE Basisbibliotheken zu verschieben, nur um anderen die Möglichkeit zu geben, sie gesichert und stabil vorzufinden.

Es ist zu hoffen, daß auch andere Module diesem Beispiel folgen werden und damit für Entwickler von KDE Applikationen eine neue Fülle von Funktionen zur Verfügung steht, ohne wie bisher Abhängigkeiten auf große Gesamtpakete mit sich zu ziehen.


Bewertung: 290 Punkte bei 80 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...